Polizei-Gewerkschaft
Zugangskontrollen gefordert

Die Polizei-Gewerkschaft GdP sorgt sich um die Sicherheit bei der Übertragung von WM-Spiele auf öffentlichen Plätzen und fordert deshalb Zugangskontrollen und Auflagen für den Alkoholausschank

HB BERLIN. Mancherorts würden Hunderttausende Zuschauer vor den Riesenleinwänden erwartet, erklärte GdP-Chef Konrad Freiberg in Berlin. Fan-Gruppen träfen dort völlig ungehindert und unkontrolliert aufeinander. Für diese Großveranstaltungen müssten daher die gleichen Sicherheitsanforderungen gelten wie für die Stadien, die durch technische Voraussetzungen, Zugangskontrollen und Ordnungsdienste gut gesichert seien.

Die Ordnungsbehörden müssten die Veranstalter verpflichten, selbst für ein Höchstmaß an Sicherheit zu sorgen. Die Großübertragungen der WM im Freien gelten seit langem als ein größeres Sicherheitsproblem als die WM-Spiele in den Stadien. Nach GdP-Angaben sind bisher knapp 240 dieser Großübertragungen geplant.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%