Polizei greift hart durch
Ausschreitungen von deutschen Radalierern

Deutsche Randalierer haben in der Halbzeit des EM-Qualifikationsspiels der DFB-Auswahl in Bratislava gegen die Slowakei für Ausschreitungen gesorgt.

HB BRATISLAVA. Auf den Rängen kam es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen den Krawallmachern und einheimischen Polizisten. Sicherheitskräfte stürmten in den mit Gittern abgesperrten Stadion-Block, in dem sich mehrere hundert Zuschauer befanden, die nicht vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) Karten bezogen hatten. Erst als die slowakischen Sicherheitskräfte massiv Schlagstöcke einsetzten, beruhigte sich die Lage im deutschen Block.

Ersten Meldungen zufolge sollen fünf Personen festgenommen worden sein. Was der Auslöser des Zwischenfalls war, ist noch nicht bekannt. Die Polizisten griffen mit großer Härte durch. Offenbar wurden einige Zuschauer verletzt.

Der DFB hatte vor der Partie vor möglichen Ausschreitungen deutscher Anhänger gewarnt. Im Vorfeld des Spiels war es in der slowakischen Hauptstadt, in der Sicherheitsstufe 1 herrschte, noch ruhig geblieben. Sicherheitsbeamte beider Länder hatten schon im Vorfeld rund 180 gewaltbereite Personen an der Einreise in die Slowakei gehindert. Einigen „Problemfällen“ war aber dennoch die Einreise gelungen. Erschwerend kam dabei hinzu, dass der slowakische Verband wahllos Karten für das Spiel verkauft hatte. Angeblich sollen sogar auf der Internetseite der Gastgeber Tickets angeboten worden sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%