Polizei plant Digitalfunk: Schutz vor ungebetenen Lauschern

Polizei plant Digitalfunk
Schutz vor ungebetenen Lauschern

Schlechte Zeiten für Ganoven und alle, die aus Neugierde gern den Polizeifunk mithören: Bei den Ordnungshütern rückt das digitale Zeitalter näher.

HB HAMBURG. Noch bevor das nach offiziellen Angaben abhörsichere neue System bundesweit eingeführt werden soll, wollen zumindest die Beamten in Hamburg, Hannover und Leipzig pünktlich zur Fußball-WM in Teilen der Stadt mit völlig neuer Technik arbeiten. Im nordrhein-westfälischen Aachen gehört digitale Funkerei dagegen längst zum Alltag, und erste Tests laufen seit einiger Zeit auch in Berlin. Digitalfunk - so haben die Polizisten dort bemerkt - bietet weit mehr als Schutz vor ungebetenen Lauschern.

Der Digitalfunk schafft Möglichkeiten, die es beim bisherigen analogen Funksystem nicht gab. Sekundenschnell können zum Beispiel Fahndungsdateien direkt abgefragt werden. Das ist bisher nur über die Wachen oder die Zentrale möglich. Sogar Bilder können übertragen werden. Aber auch bestimmte Benutzergruppen können eingerichtet werden, so dass nicht an jedem Funkgerät alles mitgehört werden kann und muss. Zu den Vorteilen gehört auch, dass mit den neuen Geräten ins öffentliche Netz telefoniert werden kann. Hinzu kommt zur schnellen Nachrichtenübermittlung SMS.



WM-BÖRSE



Handeln sie die Titelchancen der Teilnehmerländer: Kaufen Sie die Papiere ihres persönlichen WM-Favoriten, setzen Sie auf den weiteren Finalrunden-Verlauf und machen Sie mit dem Vorrunden-Aus der Verlierer Gewinne - Mitspieler können attraktive Preise gewinnen!



 www.handelsblatt.com/wmboerse



"Ein kleiner Vorgeschmack wird das sein auf das, was vom kommenden Jahr an flächendeckend in Deutschland aufgebaut werden soll", sagt Günter Krebs, Leitender Polizeidirektor und Projektleiter für den Aufbau des digitalen Funknetzes bei der Hamburger Innenbehörde. "Im kleinen Rahmen wird das digitale WM-Funknetz schon die Vorzüge der modernen Technik deutlich machen - sowohl bei der Polizei als auch bei der Feuerwehr. Auch wenn vom 1. März an nur 200 Geräte für alle Einsatzkräfte im Bereich zwischen dem Hauptbahnhof, dem Stadion, dem Vergnügungsviertel St. Pauli und dem Flughafen zur Verfügung stehen werden."

Mit dem digitalen Funk soll nach den Worten von Krebs nicht nur zusätzliche Kapazität im Funkbetrieb geschaffen werden. "Unser Ziel ist es unter anderem, während der WM die Möglichkeiten und Notwendigkeiten bei der Strukturierung des Funkbetriebs für später herauszufinden und dann in die Planungen mit einzubeziehen."

Seite 1:

Schutz vor ungebetenen Lauschern

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%