Polnischer Stürmer gibt Kampf verloren
Traum von WM-Teilnahme für Olisadebe vorbei

Polens Emmanuel Olisadebe sieht für sich keine Chance mehr, es noch in den WM-Kader zu schaffen. Der frühere Stürmerstar steht beim FC Portsmouth unter Vertrag, kommt aber nicht regelmäßig zum Einsatz.

Emmanuel Olisadebe wird wohl nicht im Juni nach Deutschland reisen. Der frühere Stürmerstar sieht keine Möglichkeit mehr, sich für einen Platz im Kader von Deutschlands Gruppengegner Polen bei der Weltmeisterschaft 2006 zu empfehlen.

"Der Traum ist vorbei", sagte der 27-Jährige der polnischen Zeitung Fakt: "Ich weiß, dass ich in Deutschland nicht dabei sein werde. Ich habe gehofft, dass ich es schaffen könnte, wenn ich in England regelmäßig spiele. Aber ich bekomme ja nicht einmal die Chance dazu."

Im Januar war Olisadebe zum Premier-League-Klub FC Portsmouth gewechselt, um nach schweren Zeiten beim griechischen Vizemeister Panathinaikos Athen noch den Sprung auf den WM-Zug zu schaffen. Nach Knieverletzungen hat der gebürtige Nigerianer, der Polen mit acht Toren in der Qualifikation noch zur WM 2002 geschossen hatte, in den letzten drei Jahren nur zweimal für die polnische Nationalmannschaft gespielt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%