Potugals Stars werden geschont
Scolari zieht die Rotation eisern durch

Im letzten Gruppenspiel gegen Mexiko am Mittwoch wird in Portugals Team kein gelbverwarnter Spieler auflaufen. Trainer Luis Felipe Scolari verordnet Deco, Cristiano Ronaldo, Pauleta, Nuno Valente und Costinha eine Pause.

Luis Felipe Scolari scheut das Risiko. Portugals Trainer verzichtet im letzten Vorrundenspiel des Vize-Europameisters gegen Mexiko am Mittwoch in Gelsenkirchen (16.00 Uhr/live im ZDF und bei Premiere) auf jeden Fall auf die Stammspieler Deco, Cristiano Ronaldo, Pauleta, Nuno Valente und Costinha, die von einer Gelbsperre bedroht sind. "Sie werden keine Minute spielen, und wenn wir 30:0 verlieren", sagte Scolari am Dienstagnachmittag in Gelsenkirchen. Portugal ist bereits vor der Partie sicher für das Achtelfinale qualifiziert.

Die personellen Änderungen würden aber keinen großen Einfluss auf die Leistungsstärke der Portugiesen haben, meinte Scolari. "Das wird unseren Spielstil nicht ändern", meinte Scolari: "Ich und meine Spieler haben aber volles Vertrauen in diejenigen, die spielen werden." Offenbar will Scolari aber darauf verzichten, noch weitere Stars wie beispielsweise Kapitän Luis Figo zu schonen. Die Mexikaner benötigen noch einen Punkt, um gemeinsam mit Portugal in die Runde des letzten 16 Teams einzuziehen.

Taktische Spielereien während der Partie will sich Scolari allerdings verkneifen. "Argentinien und die Niederlande spielen nach uns. Wenn jemand sich den Gegner aussuchen kann, dann sie", sagte er.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%