Preisexplosion im Fußball Warum Leroy Sané nun 140 Millionen Euro wert ist

Nie waren sie so teuer wie heute: Der Preis der wertvollsten 100 Fußballer hat sich in zwei Jahren verdoppelt - auf neun Milliarden Euro. Rasanter Aufsteiger: der Ex-Schalker Leroy Sané. Top-Absteiger: Cristiano Ronaldo.
Kommentieren
Fußball: Leroy Sané ist nun 140 Millionen Euro wert ist Quelle: AFP
Leroy Sané

Der 21 Jahre alte deutsche Nationalspieler wechselte 2016 von Schalke zu Manchester City - für 50 Millionen Euro. 2018 wird sein Wert auf 140 Millionen Euro geschätzt.

(Foto: AFP)

DüsseldorfJunge und herausragende Fußballer sind eine Handelsware erster Güte. Ihr Wert steigt unverändert schnell und steil in die Höhe. Allerdings profitiert von dieser Preisspirale nur eine kleine Zahl von Großinvestoren und Klubeigentümern – weil nur ganz wenige Fußballvereine an der Börse notiert sind.

Ausdruck der Preisexplosion von Spitzenfußballern sind Wertschätzungen, wie sie ständig von Portalen wie Transfermarkt.de oder von den Schweizer Fußballforschern des Cies vorgenommen werden. Die Ergebnisse? So unterschiedlich, wie die die Methoden. Die Cies-Experten haben nun aufgrund ihres komplexen Modells eine neue Rangliste mit den 100 wertvollsten Fußballern aufgestellt.

Die Schätzungen der Schweizer spiegeln die Entwicklung des Marktes für Fußballer recht präzise wider und sind daher oft Grundlage für Transferverhandlungen zwischen den Vereinen. Obwohl die Cies-Zahlen meist bereits deutlich höher sind als bei Transfermarkt.de, werden sie in Einzelfällen, wie jüngst beim Transfer von Philippe Coutinho (von Liverpool nach Barcelona), sogar noch übertroffen.

Coutinho gilt nach dem Brasilianer Neymar nun als der zweitteuerste Wechsel der Fußballgeschichte. Barcelona zahlt den Berichten zufolge rund 160 Millionen Euro für die Dienste des Offensivkünstlers, der 2015 für nur 34 Millionen Euro von Atletico Madrid gekommen war. Allein diese Differenz zeigt beispielhaft, wie rasant sich der Markt für Spitzenfußballer entwickelt hat.

Vergleicht man die Cies-Schätzungen für die 100 wertvollsten Fußballer aus dem Jahre 2016 mit den aktuellen Werten, so zeigt sich: In nur zwei Jahren hat sich der Wert der begehrtesten Kicker verdoppelt: von rund 4,6 Milliarden Euro auf knapp 8,9 Milliarden Euro, wie Berechnungen des Handelsblatt ergeben haben.

Wie rasant sich die Preisspirale dreht, zeigen ein paar Beispiele: In der aktuellen Rangliste vom Januar 2018 rangiert der günstigste Kicker auf Platz 100 mit einem Wert von 50,2 Millionen Euro. Es ist übrigens ein alter Bekannter aus der Bundesliga: Andreas Christensen, 21 Jahre alt, spielt nun aber nicht mehr für Borussia Mönchengladbach, sondern für den FC Chelsea aus London.

Noch schneller entwickeln sich die Werte der Spitzengruppe: 26 Fußballer schätzt Cies inzwischen auf einen Transferwert von mehr als 100 Millionen Euro. Dass erst wenige Transfers jenseits dieser Grenze stattgefunden haben, bedeutet nicht, dass sie nicht realistisch seien: Die neuen Wertschätzungen bereiten vor, was später in den Transferperioden über die Bühne geht.

Wie sich das Fußballgeschäft verändert
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Preisexplosion im Fußball - Warum Leroy Sané nun 140 Millionen Euro wert ist

0 Kommentare zu "Preisexplosion im Fußball: Warum Leroy Sané nun 140 Millionen Euro wert ist"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%