Fußball
Premiere weiter mit Fachmann Hitzfeld

Ottmar Hitzfeld wird bis 2006 als Fachmann beim Pay-TV-Sender Premiere arbeiten. Hitzfeld will erst nach der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland über ein Comeback in den Trainerzirkus entscheiden.

Der Pay-TV-Sender Premiere kann bis 2006 mit Fachmann Ottmar Hitzfeld rechnen. Der zweimalige Champions-League-Gewinner wird bei dem Sender bis zur Weltmeisterschaft 2006 tätig sein und nach derzeitigem Stand erst danach über sein Comeback auf die Trainerbank entscheiden. Die Vertragsverlängerung gaben Hitzfeld und der Abonnements-Kanal am Dienstag vor dem Finale im Ligapokal in Leipzig zwischen Schalke 04 und dem VfB Stuttgart bekannt.

50 Einsätze plus Ausstiegsklausel

Der 56 Jahre alte Hitzfeld soll bei Premiere einschließlich der WM bis zu 50 Einsätze am Mikrofon haben. Laut Premiere-Sportchef Carsten Schmidt hat Hitzfeld in seinem Vertrag jedoch auch eine Ausstiegsklausel festschreiben lassen. "Ich entscheide von Jahr zu Jahr", sagte Hitzfeld: "Ich gehe aber davon aus, dass ich irgendwann wieder auf der Trainerbank sitzen werde."

Hitzfeld gewann als Trainer mit Borussia Dortmund und Bayern München die Champions League und mit beiden Vereinen insgesamt sechsmal den deutschen Meistertitel.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%