Pressestimmen zu den WM-Partien am 16. Juni
„Danke für diese magischen Momente“

Nach den drei WM-Begegnungen am 16. Juni hat der Sport-Informations-Dienst (sid) die Reaktionen der internationalen Presse zusammengestellt. Speziell die argentinischen Zeitungen überschlugen sich vor Begeisterung.

Die Galavorstellung des zweimaligen Weltmeisters Argentinien beim 6:0 gegen Serbien und Montenegro hat bei der heimischen Presse für Feierstimmung gesorgt. Lanacion schreibt von "magischen Momenten", während Ole die Argentinier nun in der Favoritenrolle sieht. Die serbischen Medien berichten dagegen von einer Schande: "Tango ist nichts für Großmütter."

In den Niederlanden wurde der 2:1-Sieg gegen die Elfenbeinküste zwar bejubelt, die Leistung aber nicht überschwänglich gefeiert. Volkskrant schreibt von einem "blassen Sieg."

Die internationalen Pressestimmen in der Übersicht:

Argentinien - Serbien-Montenegro (6:0)

Argentinien

Ole: "Brillantes Argentinien. Wir stehen in der nächsten Runde. Die Welt schiebt uns die Rolle des Favoriten zu. Wir können sie ruhig annehmen."

Lanacion: "Danke für diese magischen Momente. Die Welt spricht von einem Meisterwerk."

Serbien-Montenegro

Politika: "Wir wurden geschlagen und erniedrigt."

Bliz: "Tango ist nichts für Großmütter."

Sportski Zurnal: "Die glorreiche Generation ist hart gelandet. Die Hosen fielen gleich sechsmal runter."

Sportska Zentrala: "Das war ein Katz-und-Maus-Spiel. Die Mannschaft verdient nichts anderes als die Heimfahrt."

Vesti: "Argentinien hat die Blauen deklassiert. Das war eine Schande. Der Überlebenskampf in der Todesgruppe endete fatal. Argentinien wäre aber auch für Fußball-Großmächte lebensgefährlich. Ein Sieg gegen diese Mannschaft war illusorisch, aber das 0:6 dennoch eine Schande."

Niederlande - Elfenbeinküste (2:1)

Niederlande

De Telegraaf: "Wir sind durch! Oranje überlebt die Todesgruppe und schwimmt auf einer Welle der Euphorie. Ein brillanter Schuss von van Persie. Doch die Gesamtleistung war alles andere als eindrucksvoll."

Algemeen Dagblad: "Das erste WM-Finale ist gewonnen. Oranje hat die Todesgruppe schnell überlebt. Van Persie war der Stärkste. Brillante Momente der Stürmer und ein überragender Teamgeist geben den Ausschlag."

Volkskrant: "Schneller Beitritt in den Kreis der Elite. Oranje läuft eine Polonaise. Aber es war ein blasser Sieg."

NRC Handelsblad: "Die Spieler hätten den Sieg ein bisschen zurückhaltender feiern sollen. Denn es war ein ärmliches Spiel."

Elfenbeinküste

Le Patriote: "Nach der zweiten unglücklichen Niederlage ist der Traum zerplatzt."

Mexiko - Angola (0:0)

Mexiko

El Universal online: "Jetzt hängt die Qualifikation von El Tri in der Luft."

USA

International Herald Tribune: "An einem kalten Abend kommt Mexiko einem warmen Platz in der zweiten Runde näher."

Spanien

Diario Vasco: "Die schwarzen Antilopen widerstehen Mexiko."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%