Prognose an der WM-Börse
Aussichten für Klinsmann-Elf nicht übel

Seit Wochen, gar Monaten wird darüber spekuliert: Wie weit kommt die deutsche Nationalmannschaft bei der Fußball-WM im eigenen Land? Auf dem Platz geht es erst in zwei Wochen los. Die WM-Börse von Handelsblatt.com zeigt jedoch schon ab diesem Freitag, wie die Aktien unserer Kicker für das Abscheiden bei der WM tatsächlich stehen.

cls DÜSSELDORF. Um 11 Uhr öffnet wieder ein neuer Markt, der sich mit der Frage beschäftigt, wie die deutsche Mannschaft bei der WM 2006 abschneidet. Gehandelt werden kann mit den sieben Aktien "Gruppenvierter", "Gruppendritter", "Achtelfinalist", "Viertelfinalist", "Halbfinalist", "Vize-Weltmeister" und "Weltmeister".

Aber Achtung: Das neue Marktsegment hat seine Tücken! Denn nur für eine der acht an diesem Markt gehandelten Aktien gibt es nach Marktschluss eine Auszahlung - nämlich für die, die das Abschneiden des DFB-Teams treffend beschreibt. Dafür hat diese es in sich: Satte 50 WMark bringt dem Händler die richtige Aktie ein.



WM-BÖRSE



Handeln sie die Titelchancen der Teilnehmerländer: Kaufen Sie die Papiere ihres persönlichen WM-Favoriten, setzen Sie auf den weiteren Finalrunden-Verlauf und machen Sie mit dem Vorrunden-Aus der Verlierer Gewinne - Mitspieler können attraktive Preise gewinnen!



 www.handelsblatt.com/wmboerse



Bei Betrachtung der Märkte für die Testspiele der DFB-Elf vor Beginn der WM liegt die Vermutung nahe, dass die Händler der Mannschaft einiges zutrauen. Bei allen drei Partien setzen die WM-Börsianer auf einen Sieg der Deutschen. Geht es nach dem Kurs der Aktien hier, gewinnt Deutschland sowohl die Partie gegen Japan (30. Mai) als auch die gegen Kolumbien (2. Juni) jeweils mit bis zu 2 Toren Differenz. Sollte dies nicht eintreffen, so wird es - nach dem Kaufverhalten der WM-Börsianer zu urteilen - ein Sieg mit mehr als zwei Toren Differenz.

Die Arbeit von Jürgen Klinsmann im Trainingslager scheint sich positiv auf das Kaufverhalten der Händler auszuwirken. Denn bei der Partie gegen Luxemburg an diesem Samstag setzten in der Vorwoche noch die meisten auf ein Ergebnis mit 4 Toren; in dieser Woche liegt die Aktie "5 Tore" mit einem Mittelkurs von 2,02 WMark an der Spitze. Gehen wir mal davon aus, dass die WM-Börsianer auch hier an einen Sieg der Deutschen glauben, werden von ihnen also mindestens drei Tore erwartet.

Seite 1:

Aussichten für Klinsmann-Elf nicht übel

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%