Prognose an der WM-Börse
Der späte Aufstieg der Italiener

Die Börsianer hatten Italien nach bisher eher enttäuschenden Spielen längst abgeschrieben. Jetzt werden die Karten neu gemischt. Und aus dem ehemaligen Außenseiter wird über Nacht ein neuer Titel-Favorit.
  • 0

HB DÜSSELDORF. Der Schock über das WM-Aus der deutschen Mannschaft sitzt auch an der Börse tief. Die Aktie der Klinsmann-Kicker ist allein heute Morgen um rund 40 Prozent eingebrochen. Profitieren konnte dafür das Papier der Italiener.

Mit einem Kursplus von 25 Prozent hat sich der Aktie der "Squadra Azzurra" nicht nur an den Deutschen, sondern auch an den Franzosen und Portugiesen vorbeigeschoben. Denn diese Mannschaften müssen heute Abend noch um den Einzug ins Finale kämpfen.

Für die italienische Aktie ist es das erste Mal, dass sie an der WM-Börse als Titel-Favorit gehandelt wird. Denn die Italiener haben nicht nur beim 1:1-Unentschieden gegen die USA in der Vorrunde alles andere als überzeugt. Auch gegen vermeintliche schwache Gegner wie Australien im Achtelfinale und der Ukraine im vorletzten Spiel konnte die Mannschaft ihre Klasse nicht zeigen.

Auf einen Finalgegner der Italiener können sich die Börsianer unterdessen noch nicht einigen. Mit Kursen rund um 41 WMark werden für die Aktien von Portugal und Frankreich nahezu die selben Preise geboten.

Kommentare zu " Prognose an der WM-Börse: Der späte Aufstieg der Italiener"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%