Prognose an der WM-Börse
Italien erzielt hohe Preise

Vor ihrem ersten WM-Spiel heute Abend geben sich die Italiener optimistisch. Für die "Squadra Azzurra", die seit 24 Jahren auf einen internationalen Erfolg warten, ist der Titel das erklärte Ziel. Und die Chancen stehen gar nicht mal so schlecht, meinen zumindest die Händler an der WM-Börse.

DÜSSELDORF. Heute Mittag notierte die Aktie der Mannschaft in dem Hauptmarkt der WM-Börse bei rund 21,50 WMark. Nur für die Papiere von Deutschland, Brasilien und Argentinien werden zurzeit höhere Preise gezahlt. Die Aktien anderer Favoriten wie etwa von England, Niederlande oder Spanien sind mitunter deutlich günstiger zu haben.

In diesem Markt spekulieren die Teilnehmer auf den Sieger der WM. Am Ende des Turniers werden für die Aktien des Weltmeisters jeweils 50 WMark ausgeschüttet, die Papiere des Verlierers sind immerhin noch 40 WMark wert. Für Papiere von Mannschaften, die im Halbfinale scheitern, werden 30 WMark ausgeschüttet. Je höher also der Aktienkurs ist, desto größer schätzen die Marktteilnehmer die Chancen auf den Titelgewinn der jeweiligen Mannschaft ein.

Ghana, der heutige Gegner der Italiener, hat laut den Prognosen an der WM-Börse dagegen kaum eine Chance. Für eine Aktie wurden heute Mittag nur 5,60 WMark geboten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%