Reaktion auf Talfahrt
VfB Stuttgart feuert Trainer Gross

Der VfB Stuttgart hat angesichts der sportlichen Talfahrt die zu erwartende Reaktion gezeigt: Mit sofortiger Wirkung muss Trainer Christian Gross gehen, sein Assistent Jens Keller übernimmt als Interimslösung. Die Schwaben rutschten die dritte Saison infolge in der Hinrunde in den Tabellenkeller – und haben nun den vierten Coach seit 2008.
  • 1

HB STUTTGART. Der VfB Stuttgart hat sich nach nur knapp zehn Monaten von Trainer Christian Gross getrennt. Der 56-Jährige sei nach einer eingehenden Analyse der sportlichen Situation von seinen Aufgaben freigestellt worden, teilte der Fußball-Bundesligist am Mittwoch auf seiner Internetseite mit. Der bisherige Co-Trainer Jens Keller werde beim Tabellenletzten von sofort an das Mannschaftstraining leiten und das Team auch am Samstag beim FC Schalke 04 betreuen. Ob es sich dabei nur um eine Interimslösung handelt, wurde zunächst nicht bekanntgegeben.

Nach dem schlechtesten Bundesliga-Start seit 36 Jahren mit sechs Niederlagen in sieben Spielen hatten sich die Anzeichen über eine vorzeitige Ablösung von Gross verdichtet. Damit trennen sich die Stuttgarter innerhalb von zwei Jahren bereits vom dritten Trainer.

Gross, der als Nachfolger von Markus Babbel die Schwaben am 7. Dezember 2009 übernommen hatte, hatte den VfB nach einer überragenden Bundesliga-Rückrunde von der Abstiegszone noch in die Europa League geführt. Nun widerfuhr ihm das gleiche Schicksal wie seinem Vorgänger: Nach einem missglückten Vorrundenstart endete seine Arbeit in Stuttgart vorzeitig. Bei den Schwaben setzt sich damit eine Serie fort, die mit der Entlassung Armin Vehs im November 2008 begonnen hat. Veh war, wie danach Babbel und nun Gross, an einer verheerenden Hinrunde gescheitert.

Kommentare zu " Reaktion auf Talfahrt: VfB Stuttgart feuert Trainer Gross"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Und wann gehen endlich die Hauptverantwortlichen, die Herren Staudt und Hundt ????
    ich kann das Gerede von Hundt nicht mehr hören, von Fussball hat der soviel Ahnung wie der Papst vom Fliegen - keine !!!
    Diese Herren sparen den Verein noch in die 2. Liga.

    bitte Herr Staudt und Herr Hundt, zeigen Sie Charakter und treten Sie mit sofortiger Wirkung zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%