Reaktion auf Verlust der Bundesliga-Rechte
Premiere erweitert Fußball-Angebot

dpa HANNOVER. Der Bezahlsender Premiere kann ab sofort Fußballspiele aus sieben führenden europäischen Ligen live übertragen.

Der TV-Sender hat sich mit der Rechte-Agentur TWI auf einen Vertrag bis Saisonende 2007/2 008 für die Ligue 1 (Frankreich), die Eredivisie (Niederlande) und die Portuguesa Liga 1 (Portugal) geeinigt. Das teilte der in München ansässige Programmveranstalter am Freitag mit.

Bereits am 5. Februar stehen zwei Partien auf dem Programm: um 12.25 Uhr Feyenoord Rotterdam gegen Ajax Amsterdam und um 20.55 Uhr Olympique Lyon gegen Girondins Bordeaux. Premiere überträgt neben der deutschen Bundesliga bereits seit längerem Begegnungen aus England, Spanien und Italien.

Auch mit dieser Programmerweiterung reagiert der Abo-Sender auf den Verlust der Bundesliga-Senderechte zum Saisonende 2006. Premiere war Ende Dezember vergangenen Jahres bei der Vergabe für die die Zeit von 2006 bis 2009 leer ausgegangen. Analysten rechnen damit, dass der Verlust der Bundesliga ein knappes Drittel der rund 3,4 Mill. Premiere-Abonnenten zu einer Kündigung veranlassen wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%