Reaktionen nach dem späten 1:0 Sieg
Die Stimmen zur Partie Deutschland - Polen

Nach dem Last-Minute-Sieg der deutschen Nationalmannschaft im zweiten WM-Gruppenspiel gegen Polen hat der Sport-Informations-Dienst (sid) die Stimmen zur Partie zusammengestellt.

Die deutsche Nationalmannschaft hat auch ihr zweites Gruppenspiel bei der WM gewonnen. Gegen Polen setzte sich die Mannschaft von Trainer Jürgen Klinsmann 1:0 durch. Der Sport-Informations-Dienst (sid) hat die Stimmen zum Spiel zusammengestellt.

Trainer Jürgen Klinsmann (Deutschland): "Die Mannschaft hat unglaublich hart gearbeitet und den Erfolg absolut verdient. Die Unterstützung und der Zusammenhalt in der Truppe sind sensationell. Die Spieler zerreißen sich, da ist man als Trainer stolz und glücklich. Wir haben immer daran geglaubt, noch das Siegtor zu machen. Dass das Tor in der allerletzten Minute fiel, dass es so spannend war, ist umso schöner. Das sind ganz besondere Momente, auch für uns Trainer. Wir leben, fiebern und fühlen mit den Jungs mit."

Oliver Neuville: "Mein Tor war ein bisschen glücklich, doch der Sieg war mehr als verdient. Unsere Fans haben uns heute 90 Minuten toll unterstützt. Wir sind konditionell fit, das hat man gesehen. Wir hatten auch zum Schluss noch viele Torchancen."

Bastian Schweinsteiger: "Es war unglaublich, dass Oliver Neuville in der letzten Minute noch das Tor gemacht hat. Das ist ein super Gefühl. Wir haben bis zum Schluss an den Sieg geglaubt. Ich denke, wir können noch besser spielen. Das wollen wir in den nächsten Spielen zeigen und versuchen, uns zu verbessern."

David Odonkor: "Ich kann das Gefühl gar nicht beschreiben. Ich freue mich riesig und bin eigentlich sprachlos. Ich freue mich über den Sieg, und dass wir so gut wie im Achtelfinale stehen. Als ich vor dem 1:0 geflankt habe, wusste ich nicht, ob da überhaupt ein Stürmer steht. Es ist ein riesiges Gefühl, dass ich in Dortmund einen Einsatz bekommen habe und eine halbe Stunde spielen konnte. Ich war überrascht, dass ich so früh ins Spiel gekommen bin. Ich muss mich bei Jürgen Klinsmann für das Vertrauen bedanken."

Michael Ballack: "Ich denke, das war heute eine sehr, sehr gute Leistung. Wir haben gut gestanden und immer wieder Druck nach vorne entwickelt. Dass das Tor spät fällt, ist natürlich glücklich, aber auch hochverdient."

Miroslav Klose: "Wir haben gezeigt, welche Moral in der Mannschaft steckt, wir haben immer an uns geglaubt. Lange hat uns das Quäntchen Glück gefehlt, aber wir haben weiter gekämpft, bis dann endlich das Tor gefallen ist."

Trainer Pawel Janas (Polen): "Entscheidend war sicherlich, dass wir am Ende nur noch zu zehnt waren. Wir haben lange Zeit dem Druck der Deutschen standgehalten. Mein Team hat aufopferungsvoll gekämpft. Wir haben uns sicherlich besser verkauft als zuletzt gegen Ecuador. Leider haben wir im Angriff nichts Zählbares zustande gebracht. Alle Spieler sind sauer und enttäuscht, dass wir wieder mit leeren Händen dastehen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%