Reaktionen zur Torwart-Entscheidung
Klinsmann-Votum spaltet Fußball-Experten

Die Torwartfrage bewegt Fußball-Deutschland - erst recht nach der Entscheidung des Bundestrainers für Jens Lehmann und gegen das Torwart-Denkmal Oliver Kahn. Dabei gehen auch unter den Fußball-Experten die Meinungen über die Richtigkeit des Klinsmann-Votums auseinander.

Peter Neururer (Trainer Hannover 96): "Eine weise Entscheidung, die früher hätte kommen müssen. Die Nummer drei sollte mit Robert Enke klar sein, falls Oliver Kahn nicht mehr will."

Robert Enke (Torwart Hannover 96): "Das ist für mich keine große Überraschung."

Thomas Schaaf (Trainer Werder Bremen): "Bei den Torhütern haben wir in Deutschland ein sehr hohes Niveau. Beide haben über die Jahre eine sehr gute Leistung gebracht. Es gibt Argumente für den einen sowie für den anderen. Wenn die Bundestrainer Jens Lehmann vorne sehen, ist das ihre legitime Entscheidung. Gut ist, dass das Thema jetzt beendet wurde. Ich finde es aber unglücklich, dass die Entscheidung vor einem Spieltag bekannt gegeben wurde."

Klaus Allofs (Manager Werder Bremen): "Jürgen Klinsmann steht als Bundestrainer in der Verantwortung und hat das Recht, diese Entscheidung zu treffen. Er wird seine Gründe dafür haben, Jens Lehmann zur Nummer eins zu machen. Diese Wahl sollte respektiert werden."

Winfried Schäfer (ehemaliger Bundesligatrainer und Ex-Nationalcoach Kameruns): "Der Zeitpunkt ist geschickt gewählt, nachdem Oliver gegen Köln nicht gut ausgesehen hatte und Jens mit Arsenal ins Halbfinale der Champions League eingezogen ist. Sicherlich sind beide Torwarte gleich stark, aber Olli hat gezeigt, dass man mit ihm Spiele gewinnt. Er ist ein Motivator. Das hat er auch gegen die USA in Dortmund bewiesen. So ist er nun ausgebootet. Jetzt muss er konsequent sein - auf die Bank setzen, das geht nicht. Olli hat das mit 36 Jahren nicht nötig. Wenn man einen Weltklasse-Torwart wie ihn hat, darf man ihn nicht von Beginn an in Frage stellen."

Timo Hildebrand (Nationaltorwart des VfB Stuttgart): "Das ist eine Entscheidung des Trainerteams. Dadurch ändert sich an meiner Situation nichts. Ich kämpfe weiter darum, bei der WM dabei zu sein."

Seite 1:

Klinsmann-Votum spaltet Fußball-Experten

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%