Fußball
Real Madrid gibt letztes Angebot für Robinho ab

Im Transferpoker um Stürmerstar Robinho hat Real Madrid offenbar ein letztes Angebot abgegeben. Die Spanier erhöhten die Offerte auf 25 Mill. Euro. Doch Robinhos Verein, der FC Santos, zögert weiterhin.

Im Ringen um die Dienste des brasilianischen Nationalspielers Robinho hat Real Madrid noch einmal nachgelegt. Spaniens Rekordmeister hat sein Angebot für den Spieler des FC Santos auf 25 Mill. Euro erhöht und den Südamerikanern eine Entscheidungsfrist bis zum 8. Juli gesetzt. "Das ist Reals letzter Vorschlag. Wenn Santos das Angebot nicht annimmt, wird Madrid nach Ablauf der Frist offiziell erklären, kein Interesse mehr zu haben", erklärte Robinhos Berater Wagner Ribeiro in Sao Paulo.

Zuletzt hatte Santos Reals erstes Angebot von 12,5 Mill. Euro abgelehnt. Der frühere Klub von Brasiliens Idol Pele pocht auf die im bis Dezember 2007 laufenden Vertrag mit Robinho festgeschriebene Ablöse von 41 Mill. Euro. Der 21 Jahre alte Jungstar selbst hat eine Stellungnahme nach Abschluss des laufenden Konföderationen-Pokals in Deutschland, bei dem Weltmeister Brasilien am Mittwoch in Frankfurt das Finale gegen Argentinien bestreitet, angekündigt.

© Sport-Informations-Dienst, Neuss

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%