Rehhagel-Elf noch gut bedient
Griechenlands EM-Helden vor dem Aus

FRANKFURT. Europameister Griechenland steht beim Confederations Cup schon nach dem zweiten Vorrundenspiel gegen Japan vor dem Aus. Die Hellenen unterlagen am Sonntagabend in Frankfurt dem Asienmeister völlig verdient mit 0:1 (0:0) und waren mit diesem Ergebnis noch gut bedient. Die im Vergleich zum Mexiko-Spiel um Klassen verbesserte Elf von Trainer Zico brannte dagegen ein wahres Offensiv-Feuerwerk ab und träumt vor dem letzten Gruppenspiel gegen Weltmeister Brasilien nun wieder vom Einzug ins Halbfinale. Das "goldene Tor" für die Asiaten erzielte nach 76 Minuten der kurz zuvor eingewechselte Masashi Oguro.

Das mit 34 314 Zuschauern etwa zu Dreiviertel gefüllte Frankfurter WM-Stadion war zwar fest in griechischer Hand, doch auf dem Spielfeld gaben die Japaner nach dem Anpfiff den Ton an. Nach dem müden Auftritt beim 1:2 gegen Mexiko hatte Zico seinen Mannen offenbar mächtig die Leviten gelesen, denn das Team war nicht wiederzuerkennen: Flink und laufstark attackierten sie den Europameister meist von der ersten Minute an schon in der eigenen Hälfte, zeigten sich zweikampfstark und spielfreudig.

Die Griechen schienen überrascht von so viel Vorwärtsdrang und fanden überhaupt nicht ins Spiel. Zum einen machte sich das Fehlen von Kapitän Theo Zagorakis deutlich bemerkbar, zum anderen hatten sie offenbar die "Samba-Lektion" vom Donnerstag noch nicht verdaut. Zu statisch, zu unbeweglich und ideenlos agierten das Team von Trainer Otto Rehhagel. Symptomatisch: Wenn etwas ging, dann nur bei Standardsituationen, in denen die Asiaten in einigen Szenen erneut ihre Schwäche bei hohen Bällen unter Beweis stellten.

Ganz im Gegensatz zur Zico-Elf, die nach der "Warmspielphase" nicht nur das Spiel beherrschte, sondern sich ab der 20. Minute eine hochkarätige Torchance nach der anderen erarbeitete. Nikopolidis flogen die Bälle zwischen links und rechts nur so um die Ohren. Rehhagel wurde es schließlich zu bunt. Er reagierte und brachte mit Tsiartas einen weiteren Mittelfeldspieler für Abwehrakteur Tavlaridis.

Seite 1:

Griechenlands EM-Helden vor dem Aus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%