Fußball
Remis zwischen U19-Junioren und China

Die deutsche U19-Nationalmannschaft hat sich im vorletzten Testspiel vor der EM-Qualifikation 1:1 (1:1) unentschieden von China getrennt. Für die DFB-Junioren traf Abdenour Amachaibou von Borussia Dortmund.

Im ersten von zwei Testspielen kam die deutsche U19-Nationalmannschaft in Fulda gegen China nicht über ein 1:1 (1:1)-Unentschieden hinaus. Im Vorfeld der EM-Qualifikationsspiele übte das deutsche Team gegen die Chinesen permanent Druck aus und erspielte sich eine Vielzahl an Chancen. Doch nur Abdenour Amachaibou konnte daraus in der 31. Minute Kapital schlagen. Der Stürmer von Borussia Dortmund konnte ungehindert eine schöne Hereingabe des Schalkers Timo Kunert zur 1:0-Führung verwerten.

90 Minuten überlegen

In der Folgezeit agierte die deutsche Mannschaft wie über die gesamte Spielzeit überlegen. Um so überraschender kamen die Chinesen in der 41. Minute durch Wang Yong Po zum Ausgleichstreffer, der den Spielanteilen nicht gerecht wurde. Trotz der Überlegenheit der DFB-Junioren blieb es am Ende bei dem Remis.

"Die Spieler haben absolut überzeugt. Das einzige, was wir versäumt haben, war, die Tore zu machen", sagte DFB-Trainer Horst Hrubesch nach dem Spiel. Die nächste Möglichkeit bietet sich dem Team am Mittwoch in Aschaffenburg gegen Portugal.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%