Fußball
River Plate von Argentiniens Regierung bestraft

River Plate Buenos Aires darf die nächsten zwei Heimspiel nicht im heimischen Stadion austragen. Wegen Ausschreitungen in der Copa Libertadores sprach die Regierung Argentiniens eine entsprechende Sperre aus.

Wegen Zuschauerausschreitungen hat die argentinische Regierung eine Heimspielsperre von zwei Begegnungen gegen den Renommierklub River Plate Buenos Aires verhängt. Das Kabinett zog damit die Konsequenzen aus den Krawallen bei River Plates Halbfinal-Rückspiel in der Copa Libertadores Ende Juni gegen den brasilianischen Vertreter Sao Paulo (2:3/Hinspiel: 0:2). Bei der Randale wurde auch der Mannschaftsbus der Gäste mit Steinen beworfen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%