Rückkehr perfekt Beiersdorfer neuer HSV-Chef

Dietmar Beiersdorfer kehrt als großer Hoffnungsträger zum Hamburger SV zurück. Als Vorstandsvorsitzender soll er die Hanseaten wieder in bessere Zeiten führen. Auf den 50-Jährigen wartet viel Arbeit.
Kommentieren
Der neue Vorstandschef des HSV, Dietmar Beiersdorf: Er will nun um Stürmer Pierre-Michel Lasogga kämpfen. Quelle: dpa

Der neue Vorstandschef des HSV, Dietmar Beiersdorf: Er will nun um Stürmer Pierre-Michel Lasogga kämpfen.

(Foto: dpa)

HamburgDie Rückkehr von Dietmar Beiersdorfer zum Hamburger SV ist perfekt. Wie der norddeutsche Fußball-Bundesligist am Mittwoch mitteilte, hat der frühere HSV-Profi und -Sportchef beim Club „einen langjährigen Vertrag“ als Vorstandschef unterzeichnet. „Für mich ist heute ein ganz besonderer und emotionaler Tag. Nach den spannenden letzten Wochen bin ich sehr stolz und glücklich, nunmehr konkret die Neuaufstellung des HSV mitgestalten zu können“, sagte Beiersdorfer. Der 50-Jährige hatte zuvor die Freigabe seines bisherigen Clubs Zenit St. Petersburg erhalten. Offiziell wird er seine Arbeit nach Eintragung der neuen HSV Fußball AG Anfang Juli aufnehmen.

Nach HSV-Angaben hatte sich der neue Hoffnungsträger mit dem designierten Aufsichtsratsvorsitzenden Karl Gernandt und weiteren Aufsichtsratskollegen zuvor auf ein gemeinsames Konzept zur Neugestaltung und zur Neuausrichtung des Profifußballs verständigt. Über die Modalitäten der Vertragsauflösung mit Beiersdorfers bisherigen Arbeitgeber in Russland wurde nichts mitgeteilt. Beiersdorfer habe sich „auf eine faire Vertragsaufhebung verständigt“, hieß es lediglich.

Köln rüstet auf, HSV angelt sich Stieber
FC Augsburg - Hannover 96
1 von 24

Kevin Vogt

Kevin Vogt wechselt vom FC Augsburg zum 1. FC Köln, das hat jetzt auch der Aufsteiger bestätigt (siehe Eintrag um 9.48 Uhr). Der 22-jährige Allrounder (Sechster, Achter, Rechtsverteidiger) bekommt einen Vertrag bis 2017 und kostet knapp zwei Millionen Euro.

huGO-BildID: 36937411 Hamburg's Milan Badelj of Croatia, bottom, Hamburg's Johan Djourou of Switzerland (5) and Fuerth's Zoltan Stiebe
2 von 24

Zoltan Stieber (zum Hamburger SV)

Vom Relegationsgegner Greuther Fürth wurde Zoltan Stieber (25) an die Elbe geholt. Der Flügelspieler unterschrieb einen Kontrakt bis 2017.

Olympique Marseille vs Vfl Borussia Monchengladbach
3 von 24

Juan Arango

Juan Arango wechselt nach fünf Jahren bei Borussia Mönchengladbach zum mexikanischen Klub Xolos Tijuana. Der 34 Jahre alte Venezolaner schoss in der Vergangenheit viele Tore für die „Fohlen“ – eines schöner als das andere. In seine Fußstapfen tritt...

Ibrahima Traore
4 von 24

Ibrahima Traore

Ibrahima Traoré, hier noch im Trikot des VfB Stuttgart, wechselt zur Borussia an den Niederrhein. Der 25-Jährige aus Guinea mit französischem Pass erhält zur neuen Saison einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. „Ibrahima Traoré ist ein extrem schneller Außenbahnspieler, mit dem wir in der Offensive noch flexibler werden. Er ist ablösefrei, und wir freuen uns, dass er sich für Borussia entschieden hat“, sagte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl. Traoré ist 71-mal in der Bundesliga für den VfB aufgelaufen und hat dabei sechs Tore geschossen. 2011 war er ablösefrei vom FC Augsburg nach Stuttgart gewechselt.

SC Freiburg - FC Augsburg 2:4
5 von 24

André Hahn

Direkt vom FC Augsburg kommt André Hahn (Mitte) zu den „Fohlen“. Der Stürmer hatte für den FC Augsburg in einer überragenden Saison 12 Tore und neun Vorlagen erzielt. Für etwas mehr als zwei Millionen geht der Neu-Nationalstürmer nach Gladbach.

huGO-BildID: 35864224 Yann Sommer, keeper of Swiss Soccer Club FC Basel, speaks about his transfer to German Bundesliga Club Borussia Moenchengladbac
6 von 24

Platz 14: Yann Sommer

Nach dem Abgang von Stammtorhüter Marc-André ter Stegen, mittlerweile beim FC Barcelona unter Vertrag, hat man in Gladbach bereits den Ersatz präsentiert: Yann Sommer kommt für 8 Millionen Euro vom FC Basel. Beim Schweizer Tabellenführer hatte der Nationaltorhüter in 34 Spielen lediglich 31 Treffer kassiert.

Fabian Johnson
7 von 24

Fabian Johnson

Gladbach in Einkaufslaune! Mit Fabian Johnson, der Ablösefrei von Ligakonkurrent 1899 Hoffenheim kommt, präsentierte die Borussia vom Niederrhein bereits den vierten fixen Neuzugang für die kommende Saison. Der Rechtsverteidiger wurde in München geboren, besitzt aber auch einen US-amerikanischen Pass und läuft für Jürgen Klinsmanns US-Boys auf. In der vergangenen Spielzeit legte Johnson vier Treffer auf – und holte in der Rückrunde gegen Gladbach den zum Ausgleich führenden Elfmeter raus.

Wenn eine Ablösesumme gezahlt werden muss, sollte Mäzen Klaus-Michael Kühne für sie aufkommen. Den Unternehmer hatte Beiersdorfer in dessen Domizil auf Mallorca bereits kürzlich besucht. Nicht überliefert ist, ob Beiersdorfer den Milliardär davon überzeugt hat, mehr als die angekündigten 20 Millionen Euro als Startkapital in die neue Fußball-AG zu schießen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Darf Oliver Kreuzer bleiben?
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Rückkehr perfekt - Beiersdorfer neuer HSV-Chef

0 Kommentare zu "Rückkehr perfekt: Beiersdorfer neuer HSV-Chef"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%