Fußball
Rummenigge will bei Verträgen "endgültig Klarheit"

Die Hängepartie um die auslaufenden Verträge zahlreicher Profis von Bayern München soll schon bald ein Ende haben. "Wir wollen nicht, dass sich das alles noch länger wie Kaugummi hinzieht", sagte Karl-Heinz Rummenigge.

Nach langwierigen Gesprächen über die Verlängerung von auslaufenden Verträgen beim FC Bayern München will Karl-Heinz Rummenigge jetzt endlich zur Tat schreiten. Der Vorstandsboss des Rekordmeisters hat die Angelegenheit zur Chefsache erklärt und die unentschlossenen Profis unter Druck gesetzt. "Wir wollen nicht, dass sich das alles noch länger wie Kaugummi hinzieht. Wir brauchen jetzt endgültig Klarheit", sagte Rummenigge der Bild-Zeitung. Deshalb sei der FC Bayern bemüht, "in der nächsten Zeit die Dinge zügig zu klären und zu erledigen", ergänzte Rummenigge. Die Verträge von insgesamt zwölf Bayern-Profis enden zum 30. Juni 2006.

Vor allem die Verhandlungen mit Nationalmannschafts-Kapitän Michael Ballack will Rummenigge bereits in Kürze erfolgreich zum Abschluss bringen. "Sein Berater Michael Becker kommt verabredungsgemäß mit Michael Mitte Oktober. Dann fällt die Entscheidung, ob sie unser Angebot akzeptieren oder nicht", meinte der 50-Jährige.

Sagnol "nun doch nachdenklich geworden"

Auch ein Bleiben von Abwehrspieler Willy Sagnol hält Rummenigge nicht mehr für ausgeschlossen. Der Franzose, der erst vor wenigen Tagen seinen Abschied vom FC Bayern verkündet hatte, sei "nun doch nachdenklich geworden", meinte der Bayern-Boss. An einer weiteren Verpflichtung von Nationalspieler Sebastian Deisler sei der Klub ebenfalls interessiert, bekannte Rummenigge, obwohl Deisler selbst noch am Mittwoch meinte: "Ich weiß nicht, wie es weitergeht." Er warte immer noch auf ein Angebot der Bayern, sagte Deisler.

Noch in dieser Woche könnte sich nach Informationen der Bild die Zukunft von Mittelfeldspieler Owen Hargreaves entscheiden. Der Engländer solle genauso über 2006 hinaus gehalten werden wie die beiden Leistungsträger Oliver Kahn und Roy Makaay. Dem Stürmer-Star aus den Niederlanden, dessen Kontrakt erst 2007 endet, soll ein Vertrags-Angebot bis 2009 vorliegen.

Neben Ballack, Deisler, Hargreaves, Kahn und Sagnol könnten auch Jens Jeremies, Ali Karimi, Bixente Lizarazu, Roque Santa Cruz, Mehmet Scholl, Ze Roberto und Ersatztorhüter Bernd Dreher den Verein am Saisonende ablösefrei verlassen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%