Schalke-Profis in der Pflicht
Zum Siegen verdammt

Der Worte sind genug gewechselt, nun muss der erlesene und hoch bezahlte Kader des FC Schalke 04 in der Champions League Taten folgen lassen.

dpa GELSENKIRCHEN. Nur ein Heimsieg gegen den türkischen Meister und Tabellenführer Fenerbahce Istanbul kann den drohenden Knockout des taumelnden Revierclubs verhindern und weiteres Ungemach in sportlicher und finanzieller Hinsicht abwenden. „Die Spieler stehen in der Pflicht. Wir haben eine gute Chance, Fenerbahce zu schlagen. Aber dann müssen wir anders auftreten als zuletzt“, forderte Manager Rudi Assauer vor der Schlüsselpartie am 4. Spieltag der „Königsklasse“ gegen den von Christoph Daum trainierten Spitzenclub.

Insgesamt drei Stunden haben der Schalker Vorstand, das Team und Trainer Ralf Rangnick in mehreren Gesprächsrunden die brenzlige Situation nach dem 0:1 beim Hamburger SV erörtert. „Der Inhalt bleibt intern, aber es waren gute Gespräche“, versicherte Teammanager Andreas Müller. Einigkeit herrscht darüber, dass Schalke sich nach dem desaströsen 0:6 im DFB-Pokal vor einer Woche in Frankfurt und der ersten Bundesliga-Saisonniederlage keine dritte Pleite innerhalb von acht Tagen leisten kann.

Wie Trainer und Management mahnte Torhüter Frank Rost alle Profis dringend, die eigenen Interessen zum Wohle des Vereins hinten an zu stellen: „Es muss ein bedingungsloses Füreinander geben. Jeder muss für den anderen da sein, den Fehler des Nebenmanns ausbügeln. Diese Gespräche waren ein sehr guter Schritt in die richtige Richtung.“

Selbst ein Unentschieden wäre angesichts der Konstellation in der Gruppe E zu wenig, um das Achtelfinale aus eigener Kraft erreichen zu können. Nach dem 0:1 in Eindhoven, dem 2:2 gegen AC Mailand und dem 3:3 in Istanbul ist Schalke mit nur zwei Punkten Tabellenletzter hinter Milan (5), Fenerbahce und Eindhoven (beide 4). „Das ist das erste von zwei Endspielen gegen Istanbul und Eindhoven. Damit das zweite folgen kann, müssen wir gegen Fenerbahce gewinnen“, sagte Rangnick. „Wir hätten schon in Istanbul gewinnen müssen. Jetzt geht es darum, nicht wieder nur als moralischer Sieger da zu stehen, sondern drei Punkte einzufahren.“

Seite 1:

Zum Siegen verdammt

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%