Fußball
Schalker Trainingsauftakt vor 2 500 Zuschauern

2 500 Zuschauer waren beim Trainingsauftakt von Vizemeister Schalke 04 anwesend. Trainer Ralf Rangnick musste den Aufgalopp zur neuen Saison jedoch mit einer Rumpftruppe bestreiten. Lediglich zwölf Spieler waren dabei.

Mit einer übersichtlichen Trainingsgruppe hat Vizemeister Schalke 04 am Donnerstag seine Vorbereitung auf die kommende Saison in der Bundesliga aufgenommen. Chef-Trainer Ralf Rangnick begrüßte vor 2 500 Zuschauern lediglich zwölf Spieler. Von den drei Neuzugängen war lediglich Nationalspieler Kevin Kuranyi zum medizinischen Check erschienen und verabschiedete sich danach in einen dreiwöchigen USA-Urlaub.

Kuranyi steigt wie der von Werder Bremen verpflichte Fabian Ernst und Gerald Asamoah wegen der Einsätze in der deutschen Nationalmannschaft beim "Confed Cup" erst am 21. Juli ins Training ein. Der bosnische Zugang Zlatan Bajramovic dagegen erhielt wie Christian Poulsen, Hamit Altintop und Dario Rodriguez aufgrund der Teilnahme an WM-Qualifikationsspielen Anfang Juni eine Woche Sonderurlaub und stellt sich am 7. Juli auf Schalke vor. Drei Tage zuvor sollen der Serbe Mladen Krstajic und der Georgier Lewan Kobiaschwili, die nach Ende der abgelaufenen Saison nur ein Länderspiel bestritten, ihren Dienst antreten. Noch bis Freitag darf Marcelo Bordon nach der Geburt einer Tochter in seiner Heimat Brasilien bleiben. Bordons Landsmann Lincoln fehlte beim Startschuss, weil sein Flug Verspätung hatte.

Vermant wechselt nach Brügge

Nicht mehr zum Kader gehört Sven Vermant nach seiner am Donnerstag besiegelten Rückkehr zum belgischen Meister FC Brügge. Über die Höhe der Ablöse für den Ex-Nationalspieler, der in Gelsenkirchen noch einen Vertrag bis 2006 besaß und in seienr Heimat einen Kontrakt für drei Jahre unterschrieb, machten die Königsblauen keine Angaben.

Weiter offen ist bei Schalke die Verpflichtung des dänischen Stürmers Sören Larsen vom schwedischen Erstligisten Djurgarden Stockholm. Der 22 Jahre alte Nationalspieler soll zwar für die festgeschriebene Ablösesumme von 1,2 Mill. Euro aus seinem bis 2006 laufenden Vertrag herausgekauft werden können. Doch da Schwedens Liga bis Oktober läuft, sperrt sich Stockholm gegen einen sofortigen Transfer. Außerdem sucht Rangnick noch zwei Verstärkungen für die Abwehr.

Als Vorgabe für die bevorstehende Spielzeit nannte der Coach gute Ergebnisse sowohl in der Champions League als auch in der Meisterschaft: "Für uns ist die Champions League die Herausforderung schlechthin. In der europäischen Königsklasse zu überwintern und in der Bundesliga ganz oben mitzumischen, ist die große Aufgabe."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%