Schweizer zieht es in die Bundesliga
Frei will Dortmund-Deal möglichst bis zur WM

Den Schweizer in französischen Diensten zieht es in die Bundesliga: Stürmer Alexander Frei von Stade Rennes würde gerne mit Borussia Dortmund noch vor dem WM-Start handelseinig werden. "Man muss vorsichtig sein, was man sagt, aber ich bin zuversichtlich, dass ich ab der kommenden Saison in Dortmund spielen werde. Es ist nach dreieinhalb Jahren schön, vor einer neuen Herausforderung zu stehen", sagte Frei am Sonntag nach dem Training der Eidgenossen in Freienbach nahe dem Züricher See.

Angeblich soll am Dienstag in Paris ein Gespräch der Klub-Verantwortlichen stattfinden. Im Wesentlichen geht es um die Ablösesumme für Frei, dessen Vertrag in Rennes noch bis 2007 läuft. Bisher hatten die Franzosen sieben Mill. Euro gefordert, was der BVB jedoch als viel zu hoch bezeichnet hatte.

Frei wäre nach dem Paraguayer Nelson Valdez (Werder Bremen), dem Südafrikaner Steven Pienaar (Ajax Amsterdam) und Martin Amedick vom Zweitligisten Eintracht Braunschweig der vierte Neuzugang des BVB.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%