Schwimmende Leinwände
WM-EVENTS: Elf Freunde der Frankfurter Skyline

In der Heimatstadt des DFB hat man sich was einfallen lassen: Schwimmende Leinwände und eine fußballspielende Skyline.

HB FRANKFURT. Ein - im wahrsten Sinne des Wortes - großes Spektakel erwartet die Fans in Frankfurt: Unter dem Titel "SkyArena" sollen die Fassaden von elf ausgewählten Hochhäusern bereits in der Woche vor Beginn der weltgrößten Einzelsportveranstaltung zu Projektionsflächen für eine abendliche Lichtshow werden. Ein erster Test Ende November verlief vielversprechend. Vier Projekttoren warfen Torhüter Oliver Kahn in typischer Geste auf eine rund 900 Quadratmeter große Projektionsfläche am "Skyper"-Hochhaus. Mit Hilfe von Licht und Videoinstallationen bilden die Hochhäuser der Hessen-Metropole in den Abendstunden die größte Mannschaft der Welt.

Auf dem Main sollen auf einer Plattform zwei von beiden Ufern einzusehende Großbildleinwände installiert werden, auf denen unter anderem die Spiele gezeigt werden. Für die Zuschauer gibt es einen eingegrenzten Raum, die "MainArena". Der Eintritt soll frei sein. Für die spielfreien Tagen ist zudem ein buntes Rahmenprogramm auf der Schwimmplattform geplant.

SERVICE

Der Link zum Frankfurter WM-Büro: » www.wm-frankfurt-2006.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%