Sieg gegen Spanien
Holland verneigt sich vor Van-Persie-Kopfball

Für spektakuläre Posen sind der italienische Fußballer Mario Baotelli und Portugals Superstar Cristiano Ronaldo bekannt. Hollands Stürmer Robin Van Persie ist ihnen überlegen. Seine Pose entstand im Spiel.
  • 0

„Der fliegende Holländer“: Der Spitzname für Stürmer Robin Van Persie war nach seinem spektakulären Treffer zum 1:1 Zwischenstand im Spiel Niederlande gegen Spanien schnell geboren. Aus vollem Lauf hatte der Niederländer eine Flanke mit einem Flugkopfball vom Rand des spanischen Strafraums in den Winkel des Tors der Iberer geköpft. Danach war der Bann gebrochen: Spanien ging mit 1:5 unter.

Nach der Landung rasierte Van Persie mit der Nase die Grasnarbe (hier ein Bild) und innerhalb von Sekunden wurde der 30-Jährige rund um die Welt für seine Flugeinlage gefeiert. Er habe den Ball mit der Eleganz eines Delfins, der eine Kugel auf seiner Nase balanciert, ins Tor bugsiert - so schrieb es eine niederländische Zeitung danach.

Und im Internet verneigten sich Abertausende Fans des Stürmers, der außerhalb der WM in der englischen Liga für Manchester United spielt. Anhänger von „Oranje“ dokumentierten, wie sie Van Persies Pose nachahmten (hier oder hier). Auf dem Boden liegend ahmten sie den Flug und die Landung zum bislang schönsten Tor der Weltmeisterschaft in Brasilien nach.

Eine Pose, die im Spiel entstand, und nicht gestellt war – und damit den Muskelspielen des Italieners Mario Balotelli im Halbfinale der Europameisterschaft 2012 gegen Deutschland und der Bauchmuskel-Präsentation Cristiano Ronaldos im diesjährigen Champions-League-Finale Real Madrid gegen Atletico Madrid weit überlegen.

Und wie bei Balotelli oder Ronaldo entwickelte sich rasch ein Internet-Meme, eine Verballhornung oder eben Verehrung eines bestimmten Motivs. Van Persie als fliegender Angry Bird, über Rio fliegend oder mit Delfinen springend.

Martin Dowideit, Leiter Digitales, Handelsblatt.
Martin Dowideit
Handelsblatt / Leiter Digitales

Kommentare zu " Sieg gegen Spanien: Holland verneigt sich vor Van-Persie-Kopfball"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%