Sieg im „Spitzenspiel“
Bayern lässt Paderborn keine Chance

Das Spitzenspiel des fünften Spieltags war leider keines – der Rekordmeister aus München versohlte die armen Paderborner am Ende doch recht deutlich. Der große Matchwinner war natürlich ein Weltmeister.
  • 0

MünchenAngeführt von Weltmeister Mario Götze hat Bayern München mit einer Angriffs-Gala die Kräfteverhältnisse im deutschen Fußball wieder zurechtgerückt. Der deutsche Meister fügte dem SC Paderborn am Dienstagabend beim 4:0 (2:0) nicht nur die erste Niederlage in der Bundesliga zu, sondern löste den Aufsteiger auch als Tabellenführer ab. Die Treffer von Götze (8./78. Minute), Robert Lewandowski (14.) und Thomas Müller (85.) waren vor 71 000 Zuschauern Ausdruck der Münchner Überlegenheit und auch der großen individuellen Klasse der Bayern-Stars.

Das überraschende Spitzenspiel am 5. Spieltag entwickelte sich schnell zu einer einseitigen Angelegenheit, auch wenn Paderborns Torjäger Elias Kachunga mit einem Seitfallzieher für eine erstes Raunen in der Allianz Arena sorgte (4.). Bayern-Trainer Pep Guardiola hatte alle verfügbaren Offensivstars aufgeboten, besonders die Rückkehr des wiedergenesenen Arjen Robben gab dem Spiel des Rekordmeisters Schwung und Zielstrebigkeit. Der Holländer war auch Ausgangspunkt des 1:0. Sein Zuspiel in die Tiefe leitete Thomas Müller mit der Hacke weiter auf Weltmeister-Kollege Götze, der überlegt und unhaltbar abschloss. Eine klasse Kombination.

Die Paderborner konnten weiter nur staunend hinterherlaufen. Lewandowski erhöhte mit einem strammen Volleyschuss aus 17 Metern, der aber trotz seiner Schärfe für SC-Torwart Lukas Kruse nicht unhaltbar war. Das agile Offensiv-Trio Robben, Götze und Lewandowski sowie der stürmende Linksverteidiger David Alaba hätten noch weitere Treffer nachlegen können. Die Gäste konnten froh sein, dass sie zur Pause nicht höher zurücklagen. Allerdings hätte Idir Ouali nach einem öffnenden Pass von Moritz Stoppelkamp sogar das 1:2 machen können, aber den Schuss des Angreifers hielt Manuel Neuer mühelos (24.).

Seite 1:

Bayern lässt Paderborn keine Chance

Seite 2:

Ressourcensparen war angesagt

Kommentare zu " Sieg im „Spitzenspiel“: Bayern lässt Paderborn keine Chance"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%