Siegen kann nicht mehr gewinnen
Cottbus landet Arbeitssieg

Zweitligist Sportfreunde Siegen ging auch im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Jan Kocian leer aus. Das von Interimstrainer Uwe Helmes betreute Team verlor bei Energie Cottbus mit 0:1 und ist nun seit sechs Spielen in Folge ohne Sieg. Energie dagegen feierte durch den Treffer von Daniel Gunkel (79.) sein erstes Rückrundentor und den ersten Heimerfolg nach zuletzt drei Pleiten im Stadion der Freundschaft.

Beide Teams taten sich vor knapp 6 500 Zuschauern von Beginn an schwer, auf dem schwer bespielbaren Platz die Initiative zu übernehmen. Erst als bereits in der 34. Minute Sportfreunde-Verteidiger Marco Stark nach einer gelb-roten Karte des Platzes verwiesen wurde, entwickelte sich ein etwas muntere Partie. Die Gäste zeigten sich vom Platzverweis zunächst unbeeindruckt und hatten durch Benedict Akwuegbu die größte Chance der ersten Halbzeit. Doch der Nigerianer scheiterte aus fünf Metern an Energie-Torhüter Tomislav Piplica.

Im zweiten Spielabschnitt stellte Cottbus-Trainer Petrik Sander sein Team um und beorderte den Verteidiger und internen Torschützenkönig Kevin Mckenna in die Spitze. Die Lausitzer erspielten sich nun eine Reihe von Tormöglichkeiten, doch der Rumäne Sergiu Marian Radu scheiterte zweimal in aussichtsreicher Position am guten Sportfreunde-Schlussmann Adnan Masic. Den 1:0-Führungstreffer erzielte Gunkel mit einem sehenswerten Freistoß aus 20 Metern.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%