Fußball
Siegen und Rostock 1:1, Aachen schlägt Ahlen 6:2

Am sechsten Spieltag der 2. Bundesliga haben sich die Sportfreunde Siegen und Hansa Rostock 1:1 unentschieden getrennt. Bereits am Mittwoch feierte Alemannia Aachen einen 6:2-Kantersieg gegen den LR Ahlen.

Aufsteiger Sportfreunde Siegen und Bundesliga-Absteiger Hansa Rostock haben sich am sechsten Spieltag der 2. Bujndesliga 1:1 unentschieden getrennt. Die Rostocker Führung durch Antonio di Salvo aus der 44. Minute glich Miroslaw Spizak in der 57. Minute aus. Mit zehn Punkten klettert Siegen auf Platz sechs der Tabelle, Rostock ist mit vier Zählern Tabellen-16.

Bereits am Mittwoch hatte sich Alemannia Aachen nach der derben 1:5-Schlappe bei Energie Cottbus in der Vorwoche zurückgemeldet. Mit einem 6:2 (3:0)-Kantersieg gegen den weiterhin sieglosen LR Ahlen etablierte sich das Team von Coach Dieter Hecking in der Spitzengruppe.

Cottbus jetzt Tabellenzweiter

Auch Ex-Bundesligist Energie Cottbus darf sich immer ernsthafter mit der Rückkehr ins Fußball-Oberhaus beschäftigen. Dank eines 1:0 (0:0)-Sieges bei Wacker Burghausen rückten die Lausitzer wieder auf den zweiten Tabellenplatz vor.

Nach einer Aufholjagd in der zweiten Halbzeit gab die Spvgg Greuther Fürth Neuling SC Paderborn vor eigenem Publikum mit 2:1 (0:1) das Nachsehen. Die fünfte Niederlage im sechsten Spiel kassierte der Tabellenletzte 1. FC Saarbrücken, diesmal verloren die Saarländer bei Erzgebirge Aue mit 0:2 (0:1).

Jungnickel sah die Gelb-Rote Karte

Für Cottbus erzielte "Joker" Kenan Sahin in der 82. Minute den Siegtreffer. Der Ex-Leverkusener war neun Minuten zuvor eingewechselt worden. Lars Jungnickel sah in der 90. Minute die Gelb-Rote Karte. Ein "goldenes Händchen" bewies Fürths Trainer Benno Möhlmann: Nach dem 0:1-Rückstand durch Mehmet Dragusha (44.) bescherten die eingewechselten Christian Eigler (60.) und Danny Fuchs (78.) den Franken noch drei Punkte in Paderborn.

Für Aue trafen Florian Heller (32.) und Andrzej Juskowiak (65.). Saarbrückens Chadli Amri sah wegen wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rot-Karte sah (54.). Am Aachener Tivoli sorgten Erik Meijer (4.), Jan Schlaudraff (34.) und Neuzugang Goran Sukalo (37.) bereits vor der Pause für klare Verhältnisse. Innenverteidiger Thomas Stehle (50.), Sergio Pinto (56., Foulelfmeter) und erneut Schlaudraff (70.) trafen im zweiten Durchgang für die Alemannia. Ahlens Treffer erzielten Nico Patschinski (53. Foulelfmeter) und Jan Velkoborsky (75.).

Bereits am Dienstag hatte der VfL Bochum seine Tabellenführung durch einen 1:0-Sieg gegen Dynamo Dresden behauptet. Mit 14 Zählern liegt der Bundesliga-Absteiger allerdings nur einen Punkt vor Cottbus und Neuling Eintracht Braunschweig, die Niedersachsen setzten sich mit 2:0 gegen Mitaufsteiger Kickers Offenbach durch. Schon die zweite Heimniederlage musste 1 860 München gegen den SC Freiburg hinnehmen (0:1), mit dem gleichen Resultat unterlag die Spvgg Unterhaching dem Karlsruher SC.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%