Fußball
Simunic-Einsatz lässt Götz frohlocken

Nachdem sich das Lazarett beim Bundesligisten Hertha BSC Berlin lichtet, fährt Trainer Falko Götz optimistisch zum deutschen Meister Bayern München. Josip Simunic ist fit, Gilberto könnte zu einem Kurzeinsatz kommen.

Beim Bundesligisten Hertha BSC Berlin herrscht vor der Schlagerpartie des dritten Spieltages bei Bayern München (15.30 Uhr/live in Premiere) Optimismus. "Es ist nicht einfach, gegen uns zu gewinnen. Wir gehören zu den Teams, die den Bayern kontra bieten können", betont Hertha-Coach Falko Götz, der beim Rekordmeister wieder auf den von einer Wadenverletzung genesenen kroatischen Abwehrspieler Josip Simunic zurückgreifen kann.

Gilberto wohl nicht in der ersten Elf

Auch der brasilianische Nationalspieler Gilberto ist nach seinem im ersten Saison-Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt erlittenen Muskelfaserriss auf dem Weg der Besserung, wird aber wohl noch nicht zur Anfangsformation gehören. Im Tor steht weiterhin Gerhard Tremmel, der den nach einer Ellbogen-Operation wieder ins Training eingestiegenen Stammkeeper Christian Fiedler ersetzt.

Fraglich ist der Einsatz des erst 18-jährigen Kevin Boateng, den Hüftprobleme plagen. Nicht dabei sind die beiden Stürmer Ellery Cairo (Muskelprobleme) und Artur Wichniarek (Zehverletzung).

"Ohne Angst nach München"

"Wir reisen ohne Angst nach München", bekräftigte Götz trotz der Ausfälle. Auch Manager Dieter Hoeneß hält "alles für möglich. Siehe das Vorjahr." Damals kam Hertha in München zu einem 1:1. In der Rückrunde trennten sich beide Teams 0:0. "Das gibt uns Mut und Selbstvertrauen." Den letzten Sieg bei den Bayern feierten die Berliner indes vor 28 Jahren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%