Fußball
Slavias Protest hat keinen Erfolg

Die Uefa hat den Protest von Slavia Prag gegen die Teilnahme des FC Liverpool an der Champions-League-Qualifikation angewiesen. Tschechiens Vizemeister verliert damit seinen Platz als gesetztes Team.

Ohne Erfolg blieben die Bemühungen von Slavia Prag: Die Europäische Fußball-Union (Uefa) hat einen Protest vom tschechischen Vizemeister gegen die Teilnahme von Titelverteidiger FC Liverpool an der Qualifikationsrunde zur Champions League zurückgewiesen. Hintergrund des Einspruchs war die Tatsache, dass Prag in der dritten Qualifikationsrunde zur Champions League seinen Platz als gesetztes Team an die "Reds" verlieren würde und gegen einen stärkeren Gegner antreten müsste, um den Sprung in die Gruppenphase der "Königsklasse" zu schaffen.

Titelverteidiger Liverpool hatte sich als Fünfter der englischen Premier League eigentlich nicht für die Champions League qualifiziert, war aber von der Uefa nachträglich doch noch in den Wettbewerb aufgenommen worden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%