„Socceroos“ mit breiter Brust zur WM
Selbstbewusste Australier beziehen WM-Quartier

Die letzten Testspiel-Auftritte haben das Selbstvertrauen des australischen Nationalteams gestärkt. Voller Vorfreude auf die WM haben die "Socceroos" nun ihr deutsches WM-Quartier bezogen.

Australiens Nationalmannschaft ist bereit für die WM. Beim WM-Testspiel beim Mitfavoriten Niederlande (1:1) hatte sich das australische Team gut geschlagen und Selbstvertrauen getankt. Mit diesem Erfolgserlebnis im Gepäck traffen die "Socceroos" am Montag in Deutschland ein. Eine Woche vor ihrem ersten Gruppenspiel gegen Japan in Kaiserslautern (12. Juni) landete der Quantas-Jumbo aus Rotterdam den Kickern von "Down Under" an Bord um 13:02 Uhr in Stuttgart - 33 Minuten vor dem Zeitplan.

50 Fans und 150 Journalisten empfingen die "Socceroos"

Die Delegation wurde vom australischen Botschafter Ian Kernish in Empfang genommen. Außerdem begrüßten nur gut 50 Fans, aber dafür etwa 150 Journalisten die Auswahl des niederländischen Trainers Guus Hiddink. Danach reisten die Australier ins Mannschaftsquartier Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe nach Öhringen weiter. In dem kleinen schwäbischen Ort findet am Dienstag auch das erste öffentliche Training statt.



WM-TIPPSPIEL: Mittippen - und gewinnen!



Beweisen Sie Ihren Fußballsachverstand und messen Sie sich bei unserem WM-Tippspiel mit Ihren Freunden. Einfach ein eigenes Team gründen, Mitspieler einladen und los geht's. Ganz nebenbei gibt es Preise im Wert von mehreren tausend Euro zu gewinnen!



 www.handelsblatt.com/wm-tippspiel



Australien tritt zum zweiten Mal nach 1974 bei einer WM an und trifft in der Gruppe F auch auf Weltmeister Brasilien (18. Juni in München) und auf Kroatien (22. Juni in Stuttgart). Am kommenden Mittwoch steht die Generalprobe in Ulm gegen Liechtenstein auf dem Programm. Am Sonntag hatten sich die "Socceroos" beim 1:1 bei Mitfavorit Niederlande glänzend geschlagen. Besonders der ehemalige Kaiserslauterer Bundesliga-Profi Mark Schwarzer hatte im Tor mit zahlreichen Paraden eine Niederlage verhindert.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%