Spendenverzicht
Vatikan will kein Geld von der Fifa

Fifa-Skandal: Der Vatikan verzichtet auf Spenden des Südamerika-Verbandes. Das von Papst Franziskus gegründete Programm Scholas Occurrentes will erst wieder Geld annehmen, wenn die Ermittlungen Aufklärung gebracht haben.
  • 0

AsunciónWegen des Korruptionsskandals bei der Fifa hat der Vatikan vorerst eine Spendenvereinbarung mit dem südamerikanischen Fußballverband Conmebol aufgekündigt. Das von Papst Franziskus ins Leben gerufene Bildungsprogramm Scholas Occurrentes werde erst wieder Geld annehmen, wenn die Ermittlungen Aufklärung gebracht hätten, teilte der Heilige Stuhl am Donnerstagabend mit.

Mit Conmebol hatte der Vatikan eine Übereinkunft getroffen, wonach der Fußballverband für jedes beim laufenden America-Cup geschossene Tor 10 000 Dollar an die Initiative spenden würde. Neben Conmebol war an dem Deal der argentinische Fußballverband und der Sender Tele Red Imagen SA beteiligt, der die TV-Übertragungsrechte für das Turnier hält.

Der Fußballweltverband wird vom größten Korruptionsskandal seiner 111-jährigen Geschichte erschüttert. Die Schweizer Justizbehörden ermitteln rund um die Vergabe der Fußballweltmeisterschaften 2018 an Russland und 2022 an Katar wegen Verdachts auf kriminelle Misswirtschaft und Geldwäsche. Parallel dazu hat die US-Justiz gegen 14 Fußballfunktionäre Anklage wegen Korruption erhoben. Sieben von ihnen wurden bereits in Zürich festgenommen und müssen mit der Auslieferung rechnen.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Spendenverzicht: Vatikan will kein Geld von der Fifa"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%