Spielerische Entwicklung des Teams irritiert
Alles wie erwartet

Die Bayern starten so schlecht in die Saison wie zuletzt vor 32 Jahren. Trainer Felix Magath will von einer Krise aber nichts hören.

MÜNCHEN. Ihr Verhältnis gilt als solches wie das von Vater und Sohn. Manchmal spielen sie Tippkick in ihrer Freizeit, man weiß das aus der Werbung. Am späten Mittwochabend ahnte man jedoch, dass sich Uli Hoeneß und Mehmet Scholl im Grunde ziemlich wesensfremd sind – so unterschiedlich, wie sie sich nach dem blamablen 0:1 ihres Klubs gegen den Tabellenletzten Hannover 96 benahmen.

Scholl, der Berufsjugendliche, verließ als einer der ersten die Kabine, ihm war keinerlei schlechte Laune anzumerken. Im Gegenteil, grinsend grüßte er noch einen weitgehend kahlköpfigen Reporter mit den Worten „Hey Locke“. Kurz zuvor hatte Hoeneß denselben Trakt passiert, und das Letzte, wonach Bayerns Leib-und-Seele-Manager in jenem Moment der Sinn stand, war der Austausch von Albernheiten. „Einen schönen Abend“ knurrte er der wartenden Journaille entgegen, ehe er kommentarlos in die Nacht verschwand.

Nach seinem verbalen Rundumschlag am Wochenende, die Berichterstatter hatte er als unangemessen kritisch gegeißelt, überließ Hoeneß diesmal anderen die Deutungshoheit – nach derartigen Niederlagen ein alarmierendes Zeichen. Doch von einer Krise wollte Trainer Felix Magath nichts wissen. „Wir haben vor der Saison gewusst, dass es ein schweres Jahr wird“, sagte der Trainer nach dem Spiel, „ich würde nicht von einer Krise sprechen.“

Sicher, die sportliche Situation der Bayern ist im Vergleich zu anderen Vereinen nach wie vor passabel – so manch ein Bundesligist stünde mit sechs Punkten Rückstand gerne auf dem fünften Tabellenplatz, man denke nur an den Hamburger SV. Doch vier Niederlagen nach elf Spielen, eine solche Bilanz wiesen die Bayern zuletzt vor 32 Jahren aus. Für die Münchener ist der Tabellenplatz und die Niederlage gegen Hannover eine mittlere Katastrophe, gemessen an ihren eigenen Ansprüchen.

Seite 1:

Alles wie erwartet

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%