Sponsorengelder
Sportklubs trainieren Umweltschutz

Deutsche Sportclubs trainieren neuerdings auch ihr Umweltbewusstsein - doch nicht nur aus reiner Liebe zur Natur. Die klimafreundlichen Projekte erweisen sich als Vorteil im Wettstreit um Sponsorengelder.

KölnEine drohende Lücke im Etat brachte den FSV Mainz zum Klimaschutz. Im Sommer 2009 stieg der Klub in die erste Fußballbundesliga auf. „Doch wir haben einfach keinen Hauptsponsor gefunden“, erinnert sich Dag Heydecker, Geschäftsführer für Marketing, Vertrieb und CSR. Allein der Ökostromlieferant Entega machte ein Angebot. Und der wollte mehr, als einen Schriftzug auf das Trikot drucken.

Entega schickte der Vereinsführung einen Zehn-Punkte-Katalog. „Sechs davon mussten wir umsetzen“, sagt Heydecker. Die Mainzer heuerten einen Klimawart an, stellten auf Ökostrom um und bauten eine Solaranlage. Zudem kauft der Klub jedes Jahr Umweltzertifikate - und gleicht so über 1000 Tonnen an Kohlendioxid aus.

Deutsche Sportklubs trainieren Umweltbewusstsein. Im Wettbewerb um Geldgeber erweist sich eine grüne Vereinspolitik als Vorteil „Die Sponsoren nehmen großen Einfluss“, sagt Jürgen May, Berater bei Pro Event in Heidelberg - die Agentur organisiert umweltgerechte Veranstaltungen. Erste Fußballvereine haben vorgelegt, nun ziehen andere Sportarten nach.

Als Vorreiter erweist sich der Deutsche Fußball-Bund (DFB) - er hat den Umweltschutz in seiner Satzung verankert. Bei der Frauen-WM im Sommer half Claudia Roth, Bundesvorsitzende der Grünen, in einem Beirat mit, die Veranstaltung klimaschonend zu gestalten. Stadien wurden mit Ökostrom versorgt, beim Catering auf regionale Lebensmittel geachtet. Die Besucher sollten möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen.

„Das hat gezeigt, dass ein Großereignis umweltfreundlich sein kann und sich gleichzeitig für die Betreiber der Sportstätten wirtschaftlich lohnt, sagt Roth. Ihre Erfahrungen bringt sie nun in einer neu gegründeten Nachhaltigkeitskommission beim DFB ein. Hier ist Roth für den Klimaschutz zuständig. In diesem Jahr will der Verband dazu eine große Kampagne starten.

Seite 1:

Sportklubs trainieren Umweltschutz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%