Sport- und Bau-Boom? DFB-Team klopft Ukraine auf EM-Tauglichkeit ab

Seite 2 von 2:
Das Timoschenko-Urteil hat neue Sorgen der Investoren geschürt

Freundschaftsspiel Ukraine - Deutschland

Ob ein Imagegewinn aber auch das Vertrauen ausländischer Investoren in den Standort Ukraine erhöht, ist eher fraglich. Zu kapriziös erscheint vielen die Regierung Janukowitsch, deren Wahlkampf von Oligarchen wie dem Donezker Stahlmagnaten Rinat Achmetow finanziert worden war. Gerade der jüngste Zwischenfall hat Beobachter aufschrecken lassen: Die frühere Regierungschefin Julia Timoschenko wurde wegen der Unterzeichnung angeblich unvorteilhafter Gaslieferträge zu einer Haftstrafe verurteilt.

Investoren bewerten das Urteil als Rückschlag für die Rechtssicherheit, was auch höhere Risiken für Unternehmer impliziert. „Stellen Sie sich vor, in Deutschland wäre Helmut Kohl verurteilt worden, weil uns die Einheit teurer kam als versprochen“, erzählt einer kopfschüttelnd. Selbst die Ukrainer zweifeln nicht, dass Janukowitsch hinter dem Urteil steht; der Präsident will damit eine Oppositionspolitikerin kalt stellen.

In ein unsicheres Land investieren Ausländer nicht gern – erst Recht, da die Ukraine weiterhin notwendige Reformen verschleppt. Erst vergangene Woche brachen Inspektoren des Internationalen Währungsfonds (IWF) abermals eine Mission ab, da wichtige Reformen wieder mal stecken geblieben sind: Die Regierung leistet sich zu hohe Sozialausgaben und weigert sich, die Subventionierung der Energiepreise aufzugeben.

Von der Finanzkrise war die Ukraine so stark betroffen, dass der IWF der Regierung mit Hilfskrediten in Höhe von 12,5 Milliarden Euro beispringen musste. Da seither kaum nachhaltige Wachstumsimpulse geschaffen wurden, dürfte die nächste Rezession wieder zu einer Schrumpfung der Wirtschaftskraft führen – selbst wenn die Ukrainer mit der EM einen sympathischen Eindruck hinterlassen.

Allerdings ist trotz schicker Stadien und fertiger Flughäfen noch längst nicht alles in Butter: In Kiew fehlt es an tausenden Hotelbetten im mittleren Preissegment, was zu Wucherpreisen führen könnte. Die Polizei neigt dazu, ausländische Touristen im Straßenverkehr auszunehmen – und an den Grenzübergängen staut sich wie eh und je der Autoverkehr.

Aber Hauptsache, das Kiewer EM-Stadion ist fertig – und UEFA-Chef Michel Platini ist zufrieden. Letzteren wird das Hotelproblem übrigens nicht tangieren: Der Fußballverband hat schon vor Monaten praktisch die gesamte Hotel-Kapazität im Luxus-Segment reserviert. Wie die einfachen Fans zufrieden gestellt werden, ist Sache der Ukraine.

Mit Material von AP.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Sport- und Bau-Boom? - DFB-Team klopft Ukraine auf EM-Tauglichkeit ab

0 Kommentare zu "Sport- und Bau-Boom?: DFB-Team klopft Ukraine auf EM-Tauglichkeit ab"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%