Sportdirektor-Entscheidung
Die DFB-Erklärung im Wortlaut

Matthias Sammer wird neuer Sportdirektor des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Eine Niederlage für Bundestrainer Jürgen Klinsmann ist das aber nicht. Denn auch sein Kandidat bernhard Peters ist noch im Rennen. Das Statement des DFB zu der Entscheidung.

"Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat die Qualität und Kompetenz seines Trainerstabes ständig verbessert. Er setzt dabei insbesondere auf erfahrene Nationalspieler und auf Trainer, die auf ein breites Spektrum von Erfahrungen im Spitzenfußball zurückgreifen können. Bei den zu treffenden Personalentscheidungen muss allerdings auch berücksichtigt werden, dass die Kontinuität der Ausbildung im Juniorenleistungsbereich, in der Trainerausbildung und auf weiteren Gebieten gewährleistet ist.

  • Für die Nationalmannschaft heißt dies: das DFB-Präsidium hat die Absicht, auch nach der FIFA WM 2006 mit Jürgen Klinsmann als unserem Bundestrainer weiter zusammenzuarbeiten soweit das sportliche Ergebnis der FIFA WM 2006 dies zulässt. Seine Nähe zu den Spielern, die weitere Verjüngung der Mannschaft, seine offensiv-attraktive Spielweise und seine innovativen Denkanstöße auf vielen Gebieten des Fußballs sind notwendig und hilfreich.
  • Matthias Sammer soll Sportdirektor des DFB werden. Seine Einstellung ist zum 1. April 2006 geplant. Der Vertrag soll eine Laufzeit von fünf Jahren haben.
  • Die Aufgaben des Sportdirektors sind wie folgt beschrieben:


    - Cheftrainer aller Junioren-Auswahlmannschaften bis zur U 20


    - Führung des DFB-Nachwuchs-Trainerstabes


    - Kooperation mit den Leistungszentren der Bundesliga


    - Optimierung des DFB-Talentförderprogramms


    - Aufbau weiterer Fußball-Eliteschulen


    - Umsetzung einer einheitlichen Spielphilosophie für alle Junioren-Nationalmannschaften in enger Abstimmung mit dem Bundestrainer


    - Erstellung von Trainingsrahmenkonzepten unter Berücksichtigung neuester, sportwissenschaftlicher Erkenntnisse


    - Intensive Kommunikation über Ziele, Erfolge und Aufwand der Nachwuchsarbeit.


  • Für die Verbindung der Nationalmannschaft und der zentralen Aufgabenfelder des Junioren-Leistungsfußballs, der Nachwuchsförderung und der Traineraus- und-weiterbildung wird ein sportliches Leitungsgremium gebildet, das vom Manager der Nationalmannschaft koordiniert und geleitet wird. Neben ihm gehören der Bundestrainer, der Sportdirektor, der Assistenztrainer, der U 21-Trainer und der Chefausbilder diesem Gremium an.
  • Der DFB wird Bernhard Peters zum 1. Oktober 2006 ein Angebot machen, um sein Wissen und sein Können aus dem Elitebereich eines anderen Sportverbandes zu nutzen.

Frankfurt am Main, den 8. Februar 2006

Dr. Theo Zwanziger
Geschäftsführender Präsident des DFB

Horst R. Schmidt
DFB-Generalsekretär "

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%