Stadt steht hinter dem Team
Würzburger feiern Ghana trotz Auftaktpleite

Der Unterstützung aus ihrer WM-Quartier-Stadt Würzburg können sich die ghanaischen "Black Stars" gewiss sein. Nach der 0:2-Pleite gegen Italien wurden die Afrikaner von 500 Fans in Würzburg gefeiert.

Aufbauhilfe für Ghanas Nationalmannschaft: Etwa 500 Fans feierten die "Black Stars" auf dem Würzburger Marktplatz, als hätte die Truppe um Superstar Michael Essien Italien am Montag geschlagen, Bürgermeister Adolf Bauer überreichte dem Team zwei umlackierte Ortsschilder der Stadt.

"Es ist großartig, wie diese Stadt hinter uns steht", bedankte sich Ghanas Team-Koordinator Anthony Baffoe bei den Anhängern. Allerdings räumte er ein, dass die Stimmung im Team nach dem 0:2 gegen Italien einen Dämpfer erhalten habe. "Wir haben uns sehr gut präsentiert", sagte er, "aber dafür können wir uns leider nichts kaufen".

Der Verbandspräsident des WM-Neulings, Kwesi Nyantakyi, ließ sich dagegen von der Euphorie des Publikums anstecken und verkündete kämpferisch: "Mit dem Geist von Würzburg werden wir die nächsten beiden Spiele gewinnen und ins Achtelfinale einziehen". Am 17. Juni trifft Ghana in Köln auf Tschechien, ehe im letzten Gruppenspiel am 22. Juni die USA warten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%