Start gegen AS Rom: FC Bayern hat in der Champions League Großes vor

Start gegen AS Rom
FC Bayern hat in der Champions League Großes vor

Vor vier Monaten fehlte nicht viel zum großen Triumph, doch was dem FC Bayern München im vergangenen Mai gegen Inter Mailand misslang, soll zügig nachgeholt werden: In dieser Saison plant der deutsche Rekordmeister den großen Wurf: Der Sieg im Endspiel der Champions League - entweder in acht Monaten in London, oder noch einmal zwölf Monate später, dann im eigenen Stadion. Die Auftaktpartie gegen den AS Rom soll der erste Schritt in Richtung Titel sein.

Vor vier Monaten fehlte nicht viel zum großen Triumph, doch was dem FC Bayern München im vergangenen Mai gegen Inter Mailand misslang, soll zügig nachgeholt werden: "Ich wünsche uns, dass wir spätestens 2012 noch einmal im Finale stehen und es dann packen", hatte Klub-Chef Karl-Heinz Rummenigge bereits am Tag nach dem 0:2 in Madrid 25 000 Anhängern auf dem Münchner Marienplatz zugerufen.

Nach nur vier Punkten aus drei Bundesliga-Spielen droht dem FC Bayern heute gegen AS Rom (20.45 Uhr/Sky und Sat.1 live) auch in dieser Saison ein holpriger Auftakt in die Gruppenphase. Und im vergangenen Jahr waren die Münchner kurz vor Weihnachten schon fast draußen aus dem Millionenspiel, Schützenhilfe von Girondins Bordeaux und ein 4:1 bei Juventus Turin am letzten Vorrundenspieltag brachten die Wende. "So eine spannende Gruppenphase wie letztes Jahr wollen wir vermeiden", sagt nun Thomas Müller.

Schweinsteiger: Wir sind Favorit

Tatsächlich sind die Münchner vor dem Start in die europäische Eliteliga reichlich selbstbewusst. "Wir haben Großes vor in dieser Champions-League-Saison", sagt Philipp Lahm. Zwei Bundesliga-Spiele ohne Treffer wie zuletzt im September 2009 seien auch kein Grund zur Sorge, versichert er: "Ich sehe keine Probleme, warum wir nicht drei Punkte gegen Rom holen sollten." Bastian Schweinsteiger betont: "Wir sind Favorit in der Gruppe." Dort trifft der FC Bayern außerdem noch auf CFR Cluj aus Rumänien und den FC Basel aus der Schweiz.

Die Münchner sehen sich weiter als vor einem Jahr - und wollen dies die Konkurrenz auch spüren lassen. "Wir müssen zeigen, dass wir einen Schritt nach vorne gemacht haben", sagt Lahm und fordert: "Wir müssen die Gruppe dominieren und vornewegmarschieren." Schließlich, ergänzt Schweinsteiger, wollen die Bayern "eine wichtige Rolle in Europa spielen." Und dazu sind sie auch in der Lage, versichert der Trainer. Noch zeige die WM Nachwirkungen, aber "wir sind eindeutig weiter, wir haben mehr Inhalt als letztes Jahr", sagt van Gaal.

Seite 1:

FC Bayern hat in der Champions League Großes vor

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%