Steuer-Affäre im Fußball
Das absurde Wechseltheater um Cristiano Ronaldo

  • 1

Flucht ist für Ronaldo keine vernünftige Lösung

Flucht ist angesichts dessen für Ronaldo keine vernünftige Lösung. Wenn er noch ein paar Jahre seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen will, dem Fußballspiel auf hohem Niveau, muss er sein Problem in Spanien rasch lösen: Entweder er fechtet das Thema juristisch durch oder er setzt auf die Milde der Behörden.

Um die Stimmung in Spanien zu drehen, hätte er eine Fülle von Möglichkeiten. Durch ein schnelles Geständnis, die Begleichung der Steuerschuld und großzügige Spenden würde sein Image womöglich nur geringen Schaden nehmen, selbst wenn er verurteilt würde. Leider hat er sich diesen Weg durch seine erste, bockige Reaktion auf die Steueranklage erst einmal verbaut.

Wenn Ronaldo und seine Berater auch in den nächsten Monaten die eingeschlagene Strategie weiter verfolgen, bleibt dem Star vielleicht nur noch ein Land wie China. Dort könnte er, mit dem Segen der Staatsführung, vor dem spanischen Knast sicher sein. Allerdings sitzen in China die Millionen für den Fußball auch nicht mehr so locker.

Überdies muss sich der Superstar dann fragen: Will er den Rest seines Lebens von China oder irgendeinem Staatschef in einer anderen Steueroase der Welt abhängig sein? Wohl kaum, das würde so gar nicht zu Ronaldo passen.

Kommentare zu " Steuer-Affäre im Fußball: Das absurde Wechseltheater um Cristiano Ronaldo"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Doch nicht nach Bayern, die würden doch NIEMALS einen Steuerhinterzieher verpflichten!!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%