Suche ins Stocken geraten
Noch kein DFB-Sportdirektor in Sicht

Die Suche nach einem Sportdirektor für den Deutschen Fußball-Bund (DFB) ist wieder ins Stocken geraten. "Es ist ausgeschlossen, dass wir noch in diesem Jahr jemanden präsentieren", sagte DFB-Präsident Theo Zwanziger.

Bei der schwierigen Suche nach einem Sportdirektor wird der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in diesem Jahr keinen Kandidaten mehr aus dem Ärmel zaubern. "Die Suche nach dem Sportdirektor stockt, weil wir die richtige Person noch nicht gefunden haben. Es ist ausgeschlossen, dass wir noch in diesem Jahr jemanden präsentieren. Es macht einfach keinen Sinn, die Position zu besetzen, ohne dass Inhalt und Person stimmig sind", sagte der Geschäftsführende DFB-Präsident Theo Zwanziger im Gespräch mit dem Sport-Informations-Dienst (sid).

Klinsmann drängt auf baldige Entscheidung

Bundestrainer Jürgen Klinsmann hatte im Anschluss an die Vorrundenauslosung in Leipzig mit Nachdruck erklärt, dass die Besetzung des Postens im Hinblick auf die WM 2006 überfällig sei. "Der DFB kann es sich im Grunde nicht leisten, keinen Sportdirektor zu haben. Ich wünsche mir eine Entscheidung für Ende Januar", meinte Klinsmann vor seiner Rückkehr in seine Wahlheimat Kalifornien. Der Sportdirektor soll künftig in leitender Position tätig sein, übergreifend von der Nationalmannschaft zu den Nachwuchsteams.

Auch wenn der DFB vor Beginn der Weihnachtsfeiertage keinen Wunschkandidaten für diese Position in Aussicht zu haben scheint, steht zumindest das Anforderungsprofil. "Es sollte schon ein Trainer mit einer gewissen Erfahrung sein. In der Regel hat man die nur, wenn man etwas älter ist. Schließlich sind die Nachwuchsförderung und die Führung des gesamten Trainerstabs ein wichtiger Bereich. Allerdings muss man auch sehen, dass die Attraktivität eines technischen Direktors nicht unbedingt mit der eines Bundesliga-Trainers zu vergleichen ist", meinte Zwanziger.

Bundestrainer Klinsmann hatte in den vergangenen Monaten zunächst Ex-Bundestrainer Vogts für den Posten favorisiert, war im Verband aber auf deutlichen Widerstand gestoßen. Interesse hatten zudem der frühere Nationalspieler Matthias Sammer und Guido Buchwald, Weltmeister von 1990, angemeldet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%