Tabellenführung ausgebaut
BVB führt Hannover im eigenen Stadion vor

Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund hat seine Chance, die Tabellenführung weiter auszubauen, genutzt. Bei Hannover 96 gelang den Borussen ein deutlicher 4:0-Erfolg.

Die Spieler von Borussia Dortmund ließen sich von den mitgereisten Fans ausgiebig feiern, die Profis von Hannover 96 leckten dagegen ihre Wunden. Nachdem die Borussia im Stile eines Titelkandidaten mit einem hochverdienten 4:0 (1:0)-Erfolg bei den Niedersachsen ihre Tabellenführung in der Bundesliga weiter ausgebaut hatte, bekam auf Seiten von Hannover vor allem Rotsünder Karim Haggui sein Fett weg.

"Das war völlig unnötig, der Ball war schon lange weg. Die Rote Karte und der Strafstoß waren die richtige Entscheidung", sagte 96-Trainer Mirko Slomka zum Aussetzer des Tunesiers, der in der 77. Minute Jakub Blaszczykowski in die Parade gefahren war und vorzeitig vom Feld musste. Auch Torwart Florian Fromlowitz war nach der zweiten 0:4-Pleite in Folge sauer über diese Disziplinlosigkeit. "Darüber müssen wir in Ruhe reden. Es kann nicht sein, dass wir durch einen Platzverweise noch zusätzlich in Schwierigkeiten kommen."

Solche Sorgen hat die Borussia nicht. Selbst der verschossene Foulelfmeter von Nuri Sahin, der an Fromlowitz scheiterte, war kein Thema bei den Dortmundern, die nach dem neunten Sieg im elften Saisonspiel bereits vier Punkte vor dem ärgsten Verfolger Mainz 05 und sogar schon zwölf vor Rekordmeister Bayern München liegen.

Kagawa brachte Dortmund in Führung

Borussia war durch den Japaner Shinji Kagawa, der in der elften Minute mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze erfolgreich war, in Führung gegangen. Vorausgegangen war ein Ballverlust von 96-Mittelfeldspieler Konstantin Rausch. Das 2:0 erzielte der Argentinier Lucas Barrios in der 72. Minute, es war der sechste Saisontreffer des Südamerikaners. Das 3:0 erzielte der eingewechselte Robert Lewandowski in der 81. Minute, ehe in der Nachspielzeit (90.+1) Blaszczykowski den fulminanten Schlusspunkt setzte.

"Wir wollten die drei Punkte holen, das haben wir geschafft", kommentierte BVB-Torwart Roman Weidenfeller nüchtern den neuerlichen Auswärtssieg seiner Mannschaft. Enttäuschung herrschte dagegen bei Hannovers Trainer Slomka: "Wir haben vor allen vier Gegentreffern jeweils haarsträubende Fehler gemacht, das ist ärgerlich."

Seite 1:

BVB führt Hannover im eigenen Stadion vor

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%