Team-Manager will auch nach der WM im Amt bleiben
Bierhoff fordert mehr Kompetenz

Bis zur Weltmeisterschaft ist es noch fast ein Jahr hin, doch Oliver Bierhoff macht sich jetzt schon Gedanken für die Zeit nach der WM. Der Teammanager der DFB-Elf ist einer Verlängerung seines Vertrages nicht abgeneigt, stellt dafür aber Bedingungen.

HB LEIPZIG. Oliver Bierhoff erwartet bei der vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) angestrebten Verlängerung seines nach der WM 2006 auslaufenden Vertrages eine deutliche Ausweitung seiner Kompetenzen als Manager der Nationalmannschaft. Eine zentrale Forderung des 37- Jährigen ist ein entscheidendes Mitspracherecht bei der möglichen Verpflichtung eines Nachfolgers von Bundestrainer Jürgen Klinsmann im kommenden Sommer. Dafür käme seiner Ansicht nach auch der derzeitige Assistenztrainer Joachim Löw in Betracht, sagte Bierhoff am Mittwoch in einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur.

Das Interesse des geschäftsführenden DFB-Präsidenten Theo Zwanziger an einer vorzeitigen Vertragsverlängerung ist beim ehemaligen Nationalelf-Kapitän auf Interesse gestoßen. Allerdings stellte Bierhoff klare Bedingungen. Erste Voraussetzung für eine längerfristige Zusammenarbeit sei eine Richtungsentscheidung des Verbandes, an dem unter Klinsmann eingeschlagenen Kurs auch nach der Weltmeisterschaft festzuhalten. "Darüber muss sich der DFB Gedanken machen, bevor er sich mit mir zusammensetzt. Man muss wissen, ob man wieder etwas ganz anderes macht, wenn die WM nicht so gut läuft und Jürgen aufhört", erklärte Bierhoff.

"Von Jürgen wird man wohl vor der WM keine Antwort kriegen", glaubt Bierhoff. Er selbst verknüpft seine Zukunft nicht direkt mit den Plänen von Klinsmann, dessen Vertrag ebenfalls nach der WM endet. "Mein Job ist generell unabhängig vom Trainer", betonte Bierhoff, "aber ich will das nicht unter jedem Trainer machen". Er möchte die Bestellung eines möglichen Nachfolgers vielmehr nicht allein dem DFB - Präsidium überlassen, sondern wie ein Vereinsmanager mitentscheiden: "Das wäre schon eine Bedingung. Wenn ich in gewissen Bereichen federführend bin, muss ich auch die Möglichkeit haben, das umzusetzen und die Person meiner Wahl auszusuchen."

Seite 1:

Bierhoff fordert mehr Kompetenz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%