Testspiel gegen U23 eines Bundesligisten
Saudis siegen locker im Test

Locker und leicht mit 8:0 setzte sich die Nationalmannschaft von Saudi-Arabien in einem Test gegen die U23 von Eintracht Frankfurt durch. Stürmer Al-Jaber musste allerdings eine Zwangspause einlegen.

So kann es bei der WM weitergehen für Saudi-Arabiens Nationalmannschaft. Die "Wüstensöhne" besiegten in Bad Nauheim die U23-Auswahl von Bundesligist Eintracht Frankfurt 8:0 (2:0) und lieferten dabei eine überzeugende Vorstellung ab.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit erzielten Nawaf Al Temyat, Malek Mouath und Mohammed Ameen jeweils zwei Treffer. Außerdem waren Yaser Al Kahtani und Mohammad Al Shlhoub erfolgreich.

Der Frankfurter Nachwuchs, der in der Oberliga spielt, befand sich allerdings nicht im regelmäßigen Trainingsbetrieb. Die Mannschaft war gerade erst von der Saisonabschlussfahrt nach Mallorca wiedergekommen.

Die Saudis mussten in der Partie auf Starstürmer Sami Al-Jaber verzichten. Ein Einsatz des Routiniers im ersten Vorrundenspiel der "Grünen Falken" gegen Tunesien am 14. Juni in München ist offenbar nicht gefährdet. "Es ist nichts Schlimmes, Sami wird am Freitag mit dem Team trainieren", sagte Trainer Marcos Paqueta.

Der 160-malige Nationalspieler laboriere an einer Prellung sowie einer Muskelüberdehnung im rechten Knie und befinde sich unter ständiger ärztlicher Kontrolle, verlautete aus dem Kreise der Delegation des dreimaligen Asienmeisters. Al-Jaber, der zuletzt gymnastische Übungen machte und nicht am am Mannschaftstraining teilnahm, hatte beim 15:0-Testspielsieg am vergangenen Sonntag gegen eine Bad Nauheimer Stadtauswahl einen Schlag aufs Knie bekommen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%