Fußball
Thema Kindesmissbrauch beschäftigt englische FA

In 250 Fällen muss sich der englische Fußball-Verband FA momentan mit möglichem Kindesmissbrauch auseinandersetzen. Auch im Umfeld von Vereinen der Premier League soll es zu Zwischenfällen gekommen sein.

Der englische Fußball-Verband FA muss sich derzeit mit einem schwierigen Thema auseinandersetzen: In 250 Fällen soll es in Vereinen auf der "Insel" zu Kindesmissbrauch gekommen sein. Nach Angaben der britischen Tageszeitung The Observer hat eine unabhängige Regierungskommission nach 18-monatigen Untersuchungen der FA einen entsprechenden Bericht vorgelegt. Der bislang noch unveröffentlichte Report enthält angeblich auch Hinweise auf verdächtige Zwischenfälle bei zwei nicht genannten Klubs der Premier League. "Kinder müssen im Fußball ein sicheres Umfeld genießen und vor Missbrauch geschützt werden", resümierte Kommissions-Chef Derek Fraser.

Schon 70 Personen suspendiert

Laut Untersuchungsergebnissen hat die FA in der Vergangenheit bereits 70 Personen wegen des Verdachts auf Missbrauch von Kindern und Jugendlichen suspendiert. Weiter würden beim Verband pro Woche bis zu zehn Hinweise auf Vergehen an Minderjährigen eingehen. Moniert wird auch das Verhalten von Profis, die Autogramme auf nackte Körperteile von jungen Verehrerinnen schreiben.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%