Fußball
Top-Quartett plant Heimsiege in der Bundesliga

Kaum jemand zweifelt daran, dass Bayern München seine Tabellenführung in der Bundesliga gegen Hannover 96 verteidigen wird. Auf einen Ausrutscher hofft dennoch Werder Bremen, das drei Punkte gegen den BVB eingeplant hat.

Das komplette Führungs-Quartett der Bundesliga darf sich am fünften Spieltag vor heimischem Publikum austoben. Tabellenführer Bayern München empfängt Hannover 96, Werder Bremen trifft auf Borussia Dortmund, der Hamburger SV misst sich mit Aufsteiger Eintracht Frankfurt und Schalke 04 bekommt es mit Hertha BSC Berlin (Sonntag) zu tun.

Die Bayern, mit zwölf Zählern aus vier Spielen noch ohne Verlustpunkt, müssen voraussichtlich auf Schaltzentrale Michael Ballack verzichten, der durch eine Sprunggelenksverletzung nicht auf Normalbertrieb läuft. Für ihn könnte Sebastian Deisler in die Mannschaft rutschen. Auch der Einsatz von Stürmer Claudio Pizarro ist fraglich. Der Peruaner verletzte sich beim Champions-League-Spiel in Wien am Oberschenkel und dürfte Nachwuchsangreifer Paolo Guerrero den Weg in die Startaufstellung ebnen.

Der niedersächsische Gast reist am Samstag zum womöglich letzten Mal aus der "Kanzler-Stadt" an, ohne zugleich seine immensen Verletzungsprobleme hinter sich zu lassen. Nun droht auch noch der Bulgare Schawdar Jankow wegen eines Kapselrisses im linken Fuß auszufallen. Im Sturm plant der Iraner Vahid Hashemian indes die "Rache" an seinem Ex-Verein in Form von Toren.

Klose und Valdez rotieren

Werder-Trainer Thomas Schaaf muss nach dem überzeugenden, aber punktlosen Champions-League-Auftritt seines Teams in der Bundesliga gegen den BVB nur auf Nelson Valdez verzichten. Der Stürmer aus Paraguay zog sich gegen "Barca" einen Muskelfaserriss zu und wird den Platz wieder mit Miroslav Klose tauschen, welcher seinerseits in der europäischen Königsklasse gesperrt war. Bei den Gästen aus Dortmund steht der zuletzt verletzte Tomas Rosicky vor seinem Comeback. Im Sturm bleibt Coach Bert van Marwijk gar nichts anderes übrig, als auf den zuletzt stark auftrumpfenden U21-Nationalspieler David Odonkor zu vertrauen. Während Jan Koller weiterhin ausfällt, mussten sich auch Cedric van der Gun und Delron Buckley für sechs Monate respektive sechs Wochen vom Spielbetrieb abmelden.

Am Sonntag versucht der FC Schalke, seinen schlappen Auftritt in Eindhoven vergessen zu machen. Allerdings verspricht das Match gegen Hertha BSC Berlin keinen Spaziergang. Die Gäste von der Spree reisen nicht nur mit gesteigertem Selbstvertrauen, sondern auch mit Neuzugang Marko Pantelic nach Gelsenkirchen. Mehr Kreativität im Mittelfeld erhofft sich Hertha-Coach Falko Götz von Yildiray Bastürk. Der kleine Türke spielte nach seiner Einwechslung im Uefa-Cup bei Nikosia überzeugend und soll nun gegen Schalke von Anfang an wirbeln.

Hertha rechnet sich Chancen bei Schalke aus

Von Schalke-Trainer Ralf Rangnick fordert die blau-weiße Anhängerschaft vehement den Einsatz von Sören Larsen. Ob der Dänen-Bomber gegen Hertha in der Startaufstellung steht, ist dennoch zweifelhaft. Landsmann Ebbe Sand könnte erneut den Vorzug vor dem Edel-Joker erhalten.

Personelle Veränderungen wird es beim HSV im Spiel gegen Eintracht Frankfurt mit Sicherheit geben. Khalid Boulahrouz ist verletzt, dafür werden Guy Demel und Sergej Barbarez wieder ins Team rücken. Die Eintracht setzt hingegen auf Konstanz, so dass Ioannis Amanatidis die Abteilung Attacke nahezu eigenständig leitet. Seinen Sturmkollegen Aarie van Lent und Francisco Copado bleibt vorerst nur die Rolle als Bankwärmer.

Der fünfte Spieltag im Überblick:

1. FC Köln - Borussia M´gladbach, Hamburger SV - Eintracht Frankfurt. VfL Wolfsburg - 1. FC Nürnberg, Werder Bremen - Borussia Dortmund, Bayern München - Hannover 96. FSV Mainz 05 - VfB Stuttgart, Arminia Bielefeld - 1. FC Kaiserslautern (alle Samstag, 15.30 Uhr), MSV Duisburg - Bayer Leverkusen, FC Schalke 04 - Hertha BSC (beide Sonntag, 17.30 Uhr).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%