Fußball
Top-Teams in der Liga unter sich

Nach den schweren internationalen Aufgaben stellen sich die deutschen Eliteclubs am Wochenende dem Spitzenkampf in der Fußball-Bundesliga. Dabei strotzt vor allem Verfolger SV Werder Bremen nach dem 4:3-Sieg gegen Udinese Calcio vor Selbstbewusstsein.

dpa DüSSELDORF. Nach den schweren internationalen Aufgaben stellen sich die deutschen Eliteclubs am Wochenende dem Spitzenkampf in der Fußball-Bundesliga. Dabei strotzt vor allem Verfolger SV Werder Bremen nach dem 4:3-Sieg gegen Udinese Calcio vor Selbstbewusstsein.

„Wenn die Bayern neun Tore schießen, dann müssen wir eben zehn machen“, tönte Werder-Profi Naldo vor dem Topspiel beim FC Bayern München, der die Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung auf die Hanseaten anführt. Uefa-Cup-Teilnehmer Hamburger SV steht als Tabellendritter beim Überraschungsteam von Borussia Mönchengladbach auf dem Prüfstand. Schalke 04 und Hertha BSC wollen mit Heimsiegen den Anschluss an die Spitzengruppe halten.

Beim Schlagerspiel in München bangen die Gastgeber nach dem 1:2 bei Juventus Turin erneut um den Einsatz von Michael Ballack, der sich einen Bluterguss im Oberschenkel zugezogen hat. Ausfallen wird Mehmet Scholl. Die Bremer, die von den letzten fünf Auftritten in München gleich drei gewannen, müssen auf den am Blinddarm operierten Ivan Klasnic verzichten. Sein Vertreter Nelson Valdez verriet ein mögliches Erfolgsrezept: „Wir müssen dort 90 Minuten lang spielen wie gegen die Italiener in der ersten Halbzeit.“ Bremens Manager Klaus Allofs hat im Kampf um den Titel aber nicht nur die Bayern auf der Rechnung: „Neben dem HSV schreibe ich auch andere Vereine wie Schalke nicht ab.“

Der Hamburger SV, der die imposante Serie von nur einer Niederlage in 25 Pflichtspielen vorzuweisen hat, steht bei Borussia Mönchengladbach auf dem Prüfstand. Trainer Thomas Doll muss in der Meisterschaft letztmals auf den gesperrten Niederländer Rafael van der Vaart verzichten. Gladbachs Erfolgstrainer Horst Köppel hat seit zehn Heimspielen mit der Borussia nicht verloren und demonstriert Gelassenheit: „Wir gehen ganz sicher nicht als Favorit ins Spiel, aber ich bin überzeugt, dass wir den HSV schlagen können und dass wir ein tolles Fußballspiel sehen werden.“

Beim Tabellenvierten FC Schalke 04 sind nach dem Champions-League- Erfolg gegen Fenerbahce Istanbul die Diskussionen um Trainer Ralf Rangnick vorerst verstummt, doch hat sich der Club den Sieg gegen die Türken teuer erkauft. Vor dem Revier-Derby gegen den MSV Duisburg bangen die Schalker um den Einsatz von Regisseur Lincoln und Stürmer Sören Larsen. Christian Poulsen und Mladen Krstajic fehlen gesperrt. Auch Verfolger Hertha BSC muss im Heimspiel gegen den seit acht Spielen sieglosen 1. FC Kaiserslautern auf die Profis Yildiray Bastürk, Josip Simunic und Gilberto verzichten.

Zu einem Wiedersehen mit seinem langjährigen Club kommt es für Bayer Leverkusens Trainer Michael Skibbe beim Duell mit Borussia Dortmund. „Das ist für mich ein besonderes Spiel. Auch meine Spieler fiebern der Partie entgegen“, sagte Skibbe, der seit Amtsantritt bei Bayer noch auf den ersten Sieg wartet. Der zwei Punkte besser platzierte BVB muss wahrscheinlich auf Tomas Rosicky und definitiv auf Christoph Metzelder verzichten.

Während Dieter Lieberwirth als Interimstrainer des 1. FC Nürnberg gegen den VfB Stuttgart erstmals - und wohl auch nur für ein Spiel - auf der Bank sitzt, droht seinem prominenten Kollegen Giovanni Trapattoni bei einer weiteren Niederlage Ungemach. Auch Kollege Uwe Rapolder vom 1. FC Köln muss nach sechs Niederlagen in Serie im Fall eines weiteren Misserfolgs beim VfL Wolfsburg um seine berufliche Zukunft bei den Rheinländern bangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%