Fußball
Topspiel in der Lausitz - Rostock unter Zugzwang

Am fünften Zweitliga-Spieltag kämpfen heute Energie Cottbus und Alemannia Aachen beim Topspiel um den Anschluss an die Spitze. Saarbrücken und Hansa Rostock wollen dagegen die ersten Punkte sammeln.

Für Alemannia Aachen und Energie Cottbus geht es am fünften Zweitliga-Spieltag (heute ab 15 Uhr/live bei Premiere) um den Anschluss an die Tabellenspitze. Bei einem Sieg könnten sich die Alemannen an die Tabellenspitze schießen, Cottbus würde bei einem Heimerfolg an den Aufstiegsrängen schnuppern. Anders sieht die Lage dagegen beim 1. FC Saarbrücken und Hansa Rostock aus. Beide Mannschaften stehen noch ohne Punkt da und wollen die Negativ-Serie beenden.

In diesem Jahr soll für Alemannia Aachen endlich der Aufstieg her. Dafür müssen die "Kaiserstädter" auch in Cottbus punkten, denn Energie hat sich nach der schwachen Saison im Vorjahr in der Spitzengruppe der zweiten Liga festgesetzt. Mit einem Sieg würden die Gäste mit zwölf Punkten an die Tabellenspitze stürmen. Nur zum Auftakt verlor die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking in Aue, danach gab es drei Siege in Serie. Cottbus überzeugte in der Vorwoche beim 4:2-Erfolg in Siegen und will die Serie der Aachener beenden.

Hansa will die ersten Punkte

Bundesliga-Absteiger Hansa Rostock steht nach vier Niederlagen derweil mit dem Rücken zur Wand. Gegen Aufsteiger SC Paderborn sollen nun endlich die ersten Punkte her. Doch die Gäste kommen mit viel Selbstvertrauen an die Ostsee, denn Paderborn steht mit neun Punkten überraschend auf Rang vier.

Auch der 1. FC Saarbrücken hat bislang alle Saisonspiele verloren und steht am Tabellenende. Und das zurecht, denn in vier Partien haben die Saarländer keinen einzigen Treffer erzielt und bereits 16 kassiert. Auch mit Neu-Trainer Rudi Bommer gab es in Aachen eine deftige Klatsche. Mit 0:4 ging Saarbrücken bei der Alemannia unter. Der Saisonstart von Gegner Wacker Burghausen war auch eher durchwachsen. Fünf Punkte haben die Bayern gesammelt und stehen im unteren Drittel der Tabelle. Mit einem Sieg in Saarbrücken könnte Wacker einen großen Befreiungsschlag landen.

Ahlen empfängt Aufsteiger Siegen

Im vierten Sonntagspiel kämpft der LR Ahlen im Wersestadion gegen die Sportfreunde aus Siegen um den ersten "Dreier". Zuhause unterlagen die Ostwestfalen dem TSV 1 860 erst in der Schlussminute, Bundesliga-Absteiger Bochum wurde ein Punkt abgetrotzt. Der Neuling aus Siegen musste nach zwei deutlichen Erfolgen (4:0 gegen Haching und 3:0 in Saarbrücken) zuletzt beim 2:4 gegen Cottbus einen Rückschlag verkraften.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%