Trainer-Umfrage
FC Bayern – wer sonst

Der FC Bayern ist auch für die neue Saison nach Ansicht der Mehrheit der Bundesliga-Trainer der erste Anwärter auf den Gewinn der Deutschen Meisterschaft, die am kommenden Wochenende startet. Nur zwei Trainer sehen am Saisonende einen anderen Klub als den aus München vorn. Der Kreis der Favoriten ist danach klein.

HB DÜSSELDORF. Der Rekordmeister FC Bayern München startet nach Meinung der 18 Erstligatrainer als Top-Favorit in die am Freitag beginnende 44. Saison der Fußball-Bundesliga. In einer Umfrage der Nachrichtenagentur dpa unter den Fußball-Lehrern tippten gleich 16 Trainer auf den Titelverteidiger, dabei waren Mehrfachnennungen möglich. Neun der 16 nannten nur den FC Bayern, sieben zählten die Münchner zum engsten Favoritenkreis. Auf den Vorjahreszweiten und Ligapokalgewinner SV Werder Bremen fielen immerhin neun Stimmen, aber nur Armin Veh (VfB Stuttgart) und Michael Skibbe (Bayer Leverkusen) tippten allein auf die Hanseaten.

Außer Bayern München und Werder Bremen wurden nur noch der Champions-League-Qualifikant Hamburger SV (4) und der Vorjahresvierte FC Schalke 04 (3) genannt. Dieser kleine Favoritenkreis unterstreicht die Vorherrschaft des Teams von Felix Magath, das in den letzten acht Jahren sechs Mal Meister wurde und seit Bundesligazugehörigkeit immerhin 19 Titel im Oberhaus gewann. Außer den beiden am häufigsten genannten Teams aus München und Bremen schafften in den letzten 20 Jahren ohnehin nur drei andere Club (Borussia Dortmund, VfB Stuttgart und Zweitligist 1. FC Kaiserslautern) den Titelgewinn in der Bundesliga.

Bayern-Coach Magath kann mit den Tipps der Konkurrenten gut leben. „Natürlich gehen wir wieder als Favorit in die Saison, aber es hilft mir und der Mannschaft bestimmt, dass der Vorstand die Ziele nicht so hoch gesteckt hat wie in der Vergangenheit. Es bleibt dabei, dass wir den Titel verteidigen wollen“, sagte Magath, der in seinen beiden Dienstjahren an der Isar jeweils das „Double“ mit den Bayern gewann. Uli Hoeneß sieht trotz der eindeutigen Tipps der Konkurrenten die erfolgreiche Titelverteidigung nicht als Selbstläufer. „In dieser Saison wird es schwieriger, Meister zu werden als im Vorjahr“, sagte der Bayern-Manager.

Neben den Bayern selbst glauben auch Bert van Marwijk (Borussia Dortmund), Friedhelm Funkel (Eintracht Frankfurt), Petrik Sander (Energie Cottbus), Hans Meyer (1. FC Nürnberg), Thomas von Heesen (Arminia Bielefeld), Peter Neururer (Hannover 96), Klaus Augenthaler (VfL Wolfsburg) und Thomas Doll (Hamburger SV) an einen erneuten Durchmarsch des Starensembles aus München. „Natürlich sind die Bayern Favorit, aber auch die anderen haben Ambitionen. Für uns wäre es ein riesiges Ziel, am Ende der Saison eine Trophäe in der Hand zu halten“, sagte HSV-Coach Doll, der mit seinem Team noch um den Einzug in die Champions League kämpft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%