Fußball
Trainer Zaki resigniert nach Marokkos WM-Aus

Baddou Zaki coacht ab sofort nicht mehr die Nationalmannschaft Marokkos. Zehn Tage nach dem Aus in der WM-Qualifikation reichte der Trainer seinen Rücktritt ein.

Nach der verpassten Qualifikation für die WM 2006 muss sich der marokkanische Fußball-Verband einen neuen Nationaltrainer suchen. Baddou Zaki hat zehn Tage nach dem bitteren Aus der Nordafrikaner seinen Rücktritt erklärt.

Der Coach hatte die Mannschaft 2003 übernommen und im vergangenen Jahr ins Finale der Afrikameisterschaft geführt. Dort verlor sein Team das Finale gegen Tunesien (1:2), das Marokko auch beim 2:2 im entscheidenden Qualifikationsspiel für die WM am 8. Oktober das Ticket für Deutschland wegschnappte.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%